You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Candletalk. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

E.Lehmann

Unregistered

102

Sunday, August 26th 2007, 12:15pm

RE: Eur/Jpy

Bo10a,

du mußt nur 8 Kerzen nach links zählen. Eine Kerze mit einem langen Docht ist Punkt 2 im 15 Min Chart. Um 18:15 durchbricht er den Punkt 2 mit einem ADX über 20. Bingo: Einstieg.

Wo liegt dein Problem?

E.Lehmann

loo

Unregistered

101

Sunday, August 26th 2007, 12:14pm

RE: Eur/Jpy

@ AndyV

danke Dir für die Antwort. Leider hat mein MT4 keinen Tick-Chart. Welche Charts von welchem Anbieter verwendest Du?

PS: Habe mir das einmal im 1min. Chart angesehen und ich finde auf den ersten Blick, dass das gar nicht so schlecht aussieht. Natürlich muss es zu einem passen und es gehört sicher viel Übung und Erfahrung dazu, aber ist das nicht bei allen Ansätzen so?

Bo10a

Sage

Posts: 3,020

Thanks: 520

  • Send private message

100

Sunday, August 26th 2007, 11:36am

RE: Eur/Jpy

@ Lehmann

Ja, es ist für mich aber nicht klar, ab wann dann der erste Einstieg nach 18.00 Uhr erfolgen kann. Ich habe es im 1 Min TF versucht, grob nachzuvollziehen.


@ AndyV

Doch, jetzt ist es für mich etwas klarer.

Bist Du bereits um 18.17 Uhr eingestiegen? Da wäre der beste Gewinn mit ca. + 15 Pips drin gewesen. Danach gäbe es mehrere +-0 Trades und dann wieder einer mit ca. +7 Pips ab 21.38 Uhr.

Zwischen 5.30 Uhr und 9.00 Uhr hätte es wohl mehrere Gewinn-Trades vermutlich ohne Verluste gegeben. Oder kann man vom 1 TF kaum Rückschlüsse ziehen auf Dein Vorgehen im Tick-Chart?

Gruß
Bo10a

This post has been edited 2 times, last edit by "Bo10a" (Aug 26th 2007, 11:37am)


E.Lehmann

Unregistered

99

Sunday, August 26th 2007, 10:54am

Eur/Jpy

Quoted

Original von Bo10a
@ AndyV

Ich habe mir Deine Vorgehensweise im EuroYen vom Freitag mit dem ADX etc. angeguckt und weiß nicht, wie Du das hinkriegst.
Möglicherweise gibt es ja ein Mißverständnis. Könntest Du nicht mal ein Chart mit Ein- und Ausstiegen zur Verdeutlichung reinstellen?

Gruß
Bo10a


Bo10a,

mit mehr kann ich nicht dienen. AndyV hat recht mit 18:00 Uhr.

E.Lehmann
E.Lehmann has attached the following image:
  • EurJpy.jpg

AndyV

Beginner

Posts: 23

Location: zwischen Bonn und Koblenz

Occupation: Industriemeister

Thanks: 1

  • Send private message

98

Sunday, August 26th 2007, 10:25am

RE: Alle User

@Bo10a

Einen Chart kann ich nicht reinstellen, da ich die Tickcharts nicht speichere.

Aber am Freitag war der Eyen von ca. 5:30 bis 9:00 laut ADX in einem Abwärtstrend und von ca. 18:00 in einem Aufwätstrend auf dem 15min Chart.

Dann suche ich auf dem Tick nach 1-2-3 Formationen (Ross/Voigt).
Den Durchbruch durch P2 versuche ich zu handeln.

Der P2 muss aber nur ansatzweise zu sehen sein. d.h. nicht eine Mindestkorrektur von x Pips.

Ich weiß jetzt nicht genau wo das Verständnisproblem liegt, da es ja ein ganz simples Trendfolgesystem ist.

AndyV

Bo10a

Sage

Posts: 3,020

Thanks: 520

  • Send private message

97

Sunday, August 26th 2007, 9:53am

RE: Alle User

@ AndyV

Ich habe mir Deine Vorgehensweise im EuroYen vom Freitag mit dem ADX etc. angeguckt und weiß nicht, wie Du das hinkriegst.
Möglicherweise gibt es ja ein Mißverständnis. Könntest Du nicht mal ein Chart mit Ein- und Ausstiegen zur Verdeutlichung reinstellen?

Gruß
Bo10a

This post has been edited 2 times, last edit by "Bo10a" (Aug 26th 2007, 9:55am)


AndyV

Beginner

Posts: 23

Location: zwischen Bonn und Koblenz

Occupation: Industriemeister

Thanks: 1

  • Send private message

96

Sunday, August 26th 2007, 9:33am

RE: Alle User

Quoted

Original von wolli

Quoted

Original von AndyV
Ich setze mir einen Stop von 10 Pips. Sobald ich 4-5 Pips im Plus bin kommt der Stop auf Einstand.
andy


?( Welche pairs handelst Du? Meiner bescheidenen Erfahrung nach müsstest Du mit dieser Methode in fast allen pairs in weit mehr als der Hälfte der Fälle zu Null ausgestoppt werden. Dazu kommen dann noch Verlusttrades - bleiben wohl nicht allzuviele Gewinntrades übrig?


Meine 2 Handelspairs sind der EuroYen und der Cable. Wobei 80% der Trades im Eyen stattfinden. Und in einem Trend auf 15min ist die Trefferquote im Tick ca. 80%. Und die Bewegungen größer als 10 pips.

@Wolli,
das ist eigendlich der Grund warum ich nicht über meine Art zu Handeln schreiben wollte.(Und es auch nicht mehr mache).
Es sollte als Anregung dienen. Macht was draus oder vergesst es.

Gruss
AndyV

Futschel

Trainee

Posts: 63

Thanks: 19

  • Send private message

95

Saturday, August 25th 2007, 4:34pm

Es gibt einige Leute die basteln ständig mit und an anderen Softwares herum, und noch ein besserer Feed und noch ein anderer Indikator... . Alle drei Monate werden die Softwares gewechselt, mit denen dann das Traden angeblich noch viel besser klappen soll als mit der Software zuvor.
Ich glaube absolut nicht daran.
Im Falle der Forex-Broker, oder auch im Fall des IB-Datenfeed, sind die Charts auch die Kurse die man handeln kann.
Mehr braucht es nicht, im nicht mechanischen Handel.

MfG
Futschel

Peganuss

Professional

Posts: 1,023

Thanks: 437

  • Send private message

94

Saturday, August 25th 2007, 4:02pm

RE: Alle User

Quoted

Original von ANDI-65
Hallo Leuts,

Ich habe mir mal den Spaß gemacht meine Charts vom DAX-Future (Software e-signal und pro-realtime) mit denen von den CFD-Marketmakern CMC und ABN zu vergleichen...Was für ein Graus

ANDI


Hallo ANDI,

was hindert dich, hier mal einen Chart reinzustellen und uns (im Nebel stochernden) die Vorteile zu erklären. Pauschale Kritik hilft nicht weiter.

Gruß Peganuss
Es darf kein Äußerstes geben, zu dem wir nicht entschlossen wären und keine Lauer, auf der wir nicht lägen.
(Heinz Erhardt)
Peganuss :)

[img]http://widgets.myfxbook.com/widget?id=840527&type=1&color=green[/img]

DickT

Professional

Posts: 799

Thanks: 219

  • Send private message

93

Saturday, August 25th 2007, 3:23pm

RE: Alle User

@ andi-65

Dann kläre uns "Blinde" bitte genau auf und sage uns, was genau Du bei den CMC Charts vermisst, bzw. warum Deine Charts besser sind. Das würde uns weiter bringen.

MfG
DickT

ANDI-65

Beginner

  • "ANDI-65" has been banned

Posts: 21

Location: Bayern/Nürnberg

Occupation: Daytrader/Techniker/Betriebswirt

Thanks: 87

  • Send private message

92

Saturday, August 25th 2007, 3:16pm

RE: Alle User

Hallo Leuts,

ich möchte mich hier mal kurz zum Thema "Markttechnik" äußern! Vorab.. Dies soll nur ein Hinweis werden! Ich möchte hier niemanden persönlich angreifen..... :-) Also meine Ausführungen bitte als konstruktive Kritk ansehen.
Da ich schon einige Zeit an den Terminbörsen insbesondere an der Eurex handle fällt mir immer wieder bei euren Screenshots auf was für schreckliche Charts Ihr für eure Tradingentscheidungen verwendet. Gerade ein sogenannter "Markttechniker" sollte doch bei seinen Ein und Ausstiegen sehr viel Wert auf die "Qualität" legen.(Thema verschiedene Zeiteinheiten) Dies gilt für die Setups genauso wie für die Kursdarstellung!!! Ich habe mir mal den Spaß gemacht meine Charts vom DAX-Future (Software e-signal und pro-realtime) mit denen von den CFD-Marketmakern CMC und ABN zu vergleichen...Was für ein Graus ?( ...Ich würde anhand von diesen Charts keinen Cent wetten!! :P...Von den Ausführungen ganz zu schweigen!! X( Gerade beim DAX tut Ihr euch damit sicherlich keinen Gefallen...Ihr stochert mit der Stange im Nebel meiner Meinung nach. Also solltet Ihr mit dem Gedanken spielen später einmal professioneller an den Handel herangehen zu wollen, dann ist es sicher sinnvoller seine kostbare Zeit auch vor den "echten Charts" zu verbringen.....

Dies macht den Handel mit Sicherheit duplizierbarer und beständiger als mit diesen Dillerbudencharts... Denn was nichts kostet ist auch NICHTS WERT!!
(Wollt Ihr weiter nur rumspielen dann ist es OK)

Mit diesen Anregungen wünsche ich euch ein schönes Wochenende und trotzdem allzeit gute Trades.


ANDI
Widerstand ist ein Geheimnis des Glücks!

wolli

Master

Posts: 1,965

Location: bei Salzburg

Thanks: 378

  • Send private message

91

Saturday, August 25th 2007, 12:46pm

RE: Alle User

Quoted

Original von AndyV
Ich setze mir einen Stop von 10 Pips. Sobald ich 4-5 Pips im Plus bin kommt der Stop auf Einstand.
andy


?( Welche pairs handelst Du? Meiner bescheidenen Erfahrung nach müsstest Du mit dieser Methode in fast allen pairs in weit mehr als der Hälfte der Fälle zu Null ausgestoppt werden. Dazu kommen dann noch Verlusttrades - bleiben wohl nicht allzuviele Gewinntrades übrig?

This post has been edited 1 times, last edit by "wolli" (Aug 25th 2007, 12:47pm)


AndyV

Beginner

Posts: 23

Location: zwischen Bonn und Koblenz

Occupation: Industriemeister

Thanks: 1

  • Send private message

90

Saturday, August 25th 2007, 11:22am

RE: Alle User

@ E.Lehmann

Ja, ich nehmen die "Grundeinstellung" 14.

@Loo

Ich setze mir einen Stop von 10 Pips. Sobald ich 4-5 Pips im Plus bin kommt der Stop auf Einstand.
Wenn du auf dem 15min einen schönen Trend hast, ist die Trefferquote und die Anzahl der Trades im Tickchart hoch.
Allerdings wird nicht jeder Trade 40-50 Pips bringen.
Ich mache oft kleiner mit 5-7 Pips. Davon können es dann aber 10-20 sein.

andy

E.Lehmann

Unregistered

89

Friday, August 24th 2007, 2:10pm

Alle User

AndyV,

mich wundert es das diese Frage noch nicht gestellt wurde.

Frage: AndyV, welche Einstellung nimmst du für den ADX? Ich gehe von 14 aus.

:)

E.Lehmann

@ GerhardS

Ich hatte mit den Voigtianern keines Falls das Kriegsbeil ausgegraben. Warum sollte ich. Holt euch mit der voigtschen Vorgehensweise das Geld ins Haus. Hauptsache ihr fühlt euch mit der Vorgehensweise wohl.

Ich nehme auch einen Zug aus der Wasserpfeife

E.Lehmann

loo

Unregistered

88

Friday, August 24th 2007, 12:48pm

RE: GerhardS

Quoted

Original von AndyV
@elbroto

der ADX misst die Trendstärke. Ideal ist ein ADX > 20 und steigend. Dann kommt Bewegung. Aber die Trendrichtung wird nicht angezeigt. Ergibt sich aber aus der Marktechnik. Wenn der Trend auf 15min vorhanden ist(ADX>20 und steigend) ist die Wahrscheinlichkeit groß auf dem Tickchart einen guten Durchbruch durch einen P2 zu bekommen.
siehe Buch S.357
Handel des Trend: Der Trader hat die freie Wahl parallel einen Filter zubenutzen( Indikator) und reine Tickcharts zu verwenden.

Nur liegt mein Stopp nicht auf dem Punkt 3 sondern nach 4-5 pips ziehe ich den stopp auf einstand und warte. Entweder werde ich schnell gestoppt, dann kommt der nächste Trade, oder die Posi läuft schnell in den Gewinn. dann ziehe ich den Stopp alle 10 pips nach, bis ich ausgestoppt werden. Dadurch entsteht auf dem Tick wieder ein neuer P2 der gehandelt werden kann.

Ich weiß jetzt nicht welchen Ausbruch du meinst, aber eine 100% Chance auf einen Ausbruch gibt es mit dem ADX auch nicht.
Die Devisen hatten so gegen Mittag das Tagehoch erreicht und nach dem ADX stand einem ausbruch durch P2 nichts im Weg.

Ich möcht hier allerdings keine Diskussion über meinen Stil anfangen.
Ich komme zurecht, das muß nicht auf jeden zutreffen und soll es auch nicht.

Andy


@ Andy

Möchte nicht über Deinen Stil diskutieren. Ist aber immer wieder interessant zu lesen, wie andere Trader vorgehen, auch wenn es immer scheitern wird, einen Ansatz kopieren zu wollen.

Trotzdem aus Neugierde eine Frage; wohin legst Du Deinen anfänglichen Stop, unter Punkt 3 oder hast Du eine feste Pipzahl?

fuzba

Intermediate

Posts: 278

Thanks: 35

  • Send private message

87

Thursday, August 23rd 2007, 10:20pm

RE: Punkte und Umkehrstäbe

@GerhardS

Auch ich hatte schon so meine lieben Probleme mit der Ausbildung von Umkehrstäben.
Ich habe mir eine Mindestgröße des Körpers definiert und eine Punktezahl, die ein Hoch oder ein Tief über- bzw. unterschritten.
Dadurch soll für mich die Ausbildung eines Umkehrstabes klarer sein.

Ist eine Idee. Zumindest habe versuche ich es so.
Zudem handele ich nur Umkehrstäbe, die in Richtung des vorherrschenden Trends gehen (als Ausbildung des Punkt 3). Auch auf die Gefahr hin, dass mal eine Bewegung verpasst wird.

Gruss
-fuzba-

Elbroto

Intermediate

  • "Elbroto" started this thread

Posts: 321

Location: Vogtland

Thanks: 83

  • Send private message

86

Thursday, August 23rd 2007, 9:55pm

RE: Bruch des Außenstabs von Freitag

Ich nutze nur die Pivots von ABN AMRO. Wie du im ersten Bild sehen kannst, liegt das Tageshoch genau zwischen 2 Pivots. Du nutzt wohl nur die Pivots von CMC? Da werde ich mir wohl noch einen Account bei CMC holen müssen.

Aber mal was anderes. Ich war immer der Ansicht, dass der X-Dax in etwa den gleichen Bahnen läuft wie der FDAX. In deinem Chartbild ist aber nur ein sehr kleiner Aufwärtsgap im Gegensatz zu Bild 2, was einen 60 Punkte Gap im FDAX aufweist.
Der Gap war ja für mich einer der Gründe, warum ich die Shortposition eingegangen bin. Dann war wohl auch eine große Portion Glück im Spiel.
Elbroto has attached the following images:
  • Pivots ABN AMRO.jpg
  • FDAX GAP.jpg
The Trend is your friend. Elbroto

GerhardS

Trainee

Posts: 62

Location: Düsseldorfer Raum

Occupation: Softwarebranche

  • Send private message

85

Thursday, August 23rd 2007, 8:51pm

Punkte und Umkehrstäbe

Hallo AndyV,

erst mal Danke an Elbroto, dass Du als Threadchef auf uns Heißsporne so gut aufpaßt und uns wieder in sachliche Bahnen bringst.

Mir hat es auch in den Fingern gejuckt, den Chart hier nochmal reinzustellen, aber Ihr kennt ja mein aktuelles Problem. Die ganzen Charts hatte ich ja noch in naiver Gutgläubigkeit in mein Tagebuch getan. Jetzt nach dem Nachschlagen in den AGB des Brokers will ich nicht in voller Kenntnis der darin enthaltenen Klauseln absichtlich dagegen verstoßen und noch weiter verbreiten. Oh, gerade kommt ein E-Mail rein, dass der Chef des Brokerhauses sich damit beschäftigt und ich dann Nachricht erhalte.

AndyV, ich denke wir begraben das Kriegsbeil mit der sogenannten Rechthaberei, denn es geht uns beiden sicher um sachliche Fakten zum Lernen und nicht darum, die Psyche des anderen zu analysieren.

Elbroto hat meine Sicht mit den Zeitpunkten unserer beiden Signale nochmal klar gemacht. Ausserdem ist es die Sicht der Markttechnik, dass ein Punkt 3 in großem Abstand vom Bildschirm noch ohne zu Suchen erkennbar sein muß. Ich habe dem Studium des Buches der Markttechnik entnommen, dass die Korrektur tief genug gehen muss und einen entsprechenden Zeitraum anhalten muß. Eine Korrektur über zwei klitzekleine Bars, die dann in den Ausbruchsbar mündet, fällt für mich also nicht in diese Regel. Und meine Regeln sind erst mal die Regeln der Markttechnik, bis ich ín der Lage bin, durch Auswertung weitergehendes und Eigenes zu entdecken.

Deine Aussage über die Qualität des Umkehrstabes nehme ich dagegen sehr ernst. Ich habe den Indikator, der den Umkehrstab signalisiert, mit einem Filter programmiert, ansonsten würde der Chsrt viel mehr Umkehrstäbe anzeigen. Der Filter besagt, liebes Programm, zeige nur Umkehrstäbe an, die einen großen Abstand ( in Bars) zum vorherigen Tief (blau) buw. Hoch (gelb) besitzen. Deshalb ist in meinem Cahrt ein Umkehrstab zwar als Kerze gesehen mickrig, aber er stellt ein sehr alleinstehendes Tief dar. Bestimmt weißt Du auch, dass Kerzen ein Zufallsprodukt der 5min-Grenze sind, würde die Grenze um mal als Beispiel zwei Minuten und 14 Sekunden verschoben, dann sähe der Umkehrstab mit "Bestandteilen" aus der vorherigen Kerze vielleicht lang und dochtig :-)) aus, deshalb mein Filter, der ncoh andere Info in den Umkehrstab mit hineinbringen soll.
Trotzdem ist Deine Sicht auf den Umkehrstab auch für mich wichtig, denn Tatsache ist, die anderen Marktteilnehmer sehen im 5min.-Chart genau die gleichen Kerzen wie ich und denken dabei nicht über deren Relativität nach. Und das dürfte bestimmt mehr zählen. Ich werde also noch weiter drüber nachdenken und als weitere meiner Regeln dann wohl eintragen: Ab jetzt nur noch schöne UND gefilterte Umkehrstäbe handeln.

Bitte stoßt mir Bescheid, wenn es Euch stört, wenn meine Beiträge sich so breit machen. Aber ich sprudel seit meinem Tradestart so von Gedanken über.

Gruß und schönen Abend
Trader Gerhard

P.S.: Ich nehme E.Lehmanns Angebot, einen Zug aus der Friedenspfeife zu nehmen, gern an und freue mich, dass er uns Voigtianern Glück wünscht.

This post has been edited 2 times, last edit by "GerhardS" (Aug 23rd 2007, 8:58pm)


Peganuss

Professional

Posts: 1,023

Thanks: 437

  • Send private message

84

Thursday, August 23rd 2007, 8:28pm

RE: Bruch des Außenstabs von Freitag

Quoted

Original von Elbroto

Am Tageshoch ( 7588 ) habe ich auf den Ausbruch gewartet, dieser setzte aber nicht ein (neues Tageshoch 7589 = Marktrauschen).



Das ist auch kein Wunder, liegt doch bei 7591 ein Pivot-Widerstand.

Gruß Peganuss
Peganuss has attached the following image:
  • GERMAN30VoigtAug23.png
Es darf kein Äußerstes geben, zu dem wir nicht entschlossen wären und keine Lauer, auf der wir nicht lägen.
(Heinz Erhardt)
Peganuss :)

[img]http://widgets.myfxbook.com/widget?id=840527&type=1&color=green[/img]

Elbroto

Intermediate

  • "Elbroto" started this thread

Posts: 321

Location: Vogtland

Thanks: 83

  • Send private message

83

Thursday, August 23rd 2007, 8:09pm

RE: Bruch des Außenstabs von Freitag

Da das Posting wohl untergegangen ist, versuche ich es nochmal.
Ich habe heute mal einen Einstieg probiert, der so direkt nicht im Großen Buch der Markttechnik steht und dazu würde mich eure Meinung interessieren.

Am Tageshoch ( 7588 ) habe ich auf den Ausbruch gewartet, dieser setzte aber nicht ein (neues Tageshoch 7589 = Marktrauschen). Der Kurs fiel und ich stieg short ein.

Gründe für einen Einstieg:
- die Aufwärtsbewegung von Gestern 20Uhr wurde nicht einmal bis zur 1. Fibo Linie korrigiert
- Aufwärtsgap des heutigen Tages ist noch nicht geschlossen
- gutes CRV (PT 1.Fibolinie = 41 Punkte
SL 10 Punkte über dem TH =20 Punkte)

Gründe gegen einen Einstieg:
- Pivot zwischen Einstieg und PT
- Gegen die Trendrichtung

Im Buch steht, jede Bewegung muss ausreichend korrigiert werden. Dazu kann man die Fibolinien zur Hilfe nehmen. (Bei einer 120 Punkte Bewegung reichen also keine 40 Punkte zur Korrektur.) Zudem habe ich schon öfter beobachtet, dass beim Versuch den P2 zu brechen, der Kurs abprallte und ein neues Zwischentief bildete (kein Bruch von P3!!!). Diesen Fakt bringe ich mit dem "2.Versuch" von Herrn Voigt in Verbindung.

Der Trade wurde mitlerweile wie gewünscht geschlossen, was auch einfach nur Glück gewesen sein kann. Was sagt ihr zum Traden der Korrektur???
Elbroto has attached the following image:
  • 23.8.2007.jpg
The Trend is your friend. Elbroto

This post has been edited 2 times, last edit by "Elbroto" (Aug 23rd 2007, 8:13pm)