HYPO Real Estate Holding (DE0008027707)

      Original von Pompös
      Original von Hintman
      äh..ja, sehr hilfreich nachdem Meinl immer noch unter 9 notiert, danke :)


      Beim Neuemis. muß man erstmal den Boden abwarten. Das kann noch weiter fallen. In den Immob.-Sektor würde ich niemals mehr einsteigen. Es war natürlich abzusehen, daß diese Sparte auch fällt im Abwärtssog des Gesamtmarktes. Aber eben noch extremer, denn die Immob.-Blase ist ja allgemein bekannt.


      Die ist schon seit Jahren bekannt, was die Kurse bisher nicht geschert hat zum Teil hunderte Prozent zuzulegen. Auf Fundamentales leg ich keinen Wert.
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!
      Original von Hintman
      äh..ja, sehr hilfreich nachdem Meinl immer noch unter 9 notiert, danke :)


      Beim Neuemis. muß man erstmal den Boden abwarten. Das kann noch weiter fallen. In den Immob.-Sektor würde ich niemals mehr einsteigen. Es war natürlich abzusehen, daß diese Sparte auch fällt im Abwärtssog des Gesamtmarktes. Aber eben noch extremer, denn die Immob.-Blase ist ja allgemein bekannt.
      äh..ja, sehr hilfreich nachdem Meinl immer noch unter 9 notiert, danke :)
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!

      RE: HYPO Real Estate Holding (DE0008027707)

      In Wien erholen sich die Immowerte auch recht kräftig, an der Spitze Immofinanz mit +4,78%, dort wurden aber letzte Woche Zahlen veröffentlicht, die durchaus positiv waren, trotzdem fiel der Kurs, angeblich soll es ja Leute geben, die da nachgekauft haben.

      ;)
      OUT OF ORDER
      Weil's grad passt:

      Francis Lustig: "Meinl International Power ist in der Negativspirale"

      von Irina Frühmann
      Exklusiv im WirtschaftsBlatt: Der Meinl-Sprecher nimmt erstmals Stellung zum jüngsten Kursverfall bei der auf Energieprojekte spezialisierten Meinl-Gesellschaft.

      WirtschaftsBlatt: „Herr Lustig, wie erklären Sie sich die massiven Verluste der seit 1. August börsenotierten Meinl International Power (MIP)?


      Francis Lustig, Meinl-Sprecher: Dafür gibt es zwei Gründe: Einerseits verunsichert das ungünstige Börseumfeld viele Aktionäre. Andererseits ist die MIP wegen ihres prominenten Managementboards einer überkritischen Publicity ausgesetzt.

      „Was meinen Sie damit?

      Sässe nicht der Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser im Vorstand der MIP, sondern irgendein Unbekannter, wären die Gesellschaft nicht derart im Brennpunkt der Öffentlichkeit. Das Börseumfeld und die ungute Publicity bilden zusammen eine Art Negativ-Spirale, die der MIP nicht gut tut.

      „Apropos Kritiker: Anlegerschützer Wilhelm Rasinger hat beanstandet, dass sich die MIP über eine Kapitalerhöhung beim IPO Geld von Anlegern geholt hat, obwohl nochkeine Projekte vorliegen.“


      Das ist ein drittes, wichtiges Thema: Die MIP ist zwar rechtlich eine Aktiengesellschaft, vom Wesen aber ein Equity-Fonds. Das wird offenbar von Anlegern und Mitbewerbern missverstanden. Ich bin ausserdem überzeugt, dass manche Kritiker uns absichtlich missverstehen wollen, wenn sie die MIP mit österreichischen börsenotierten Industrieunternehmen vergleichen. Equity-Fonds sind immer so strukturiert, dass sie zuerst Geld einsammeln, und die angekündigten Ziele später mit Hilfe des lukrierten Geldes realisieren. Die MIP hat immer klar gesagt, was sie plant. Das ist übrigens bei der börsenotierten Meinl Airports International genauso.

      „Und die von Rasinger kritisierten zu hohen Spesen der MIP?


      Die Spesen entsprechen ebenfalls denen von Equity-Fonds und liegen sogar im mittleren Bereich. Die Anleger haben das nicht beanstandet: Immerhin wurden beim IPO 80 Millionen Aktien platziert, was mehr als erwartet war.

      „Wird die MIP-Aktie wieder steigen?“

      Davon gehe ich aus. Spätestens wenn wir das erste Projekt umsetzen, wird die Stimmung umschlagen. Dieses Projekt wird Ende August, Anfang September fixiert.


      Quelle: wirtschaftsblatt.at/home/zeitu…ome/boerse/bwien/index.do
      Bilder
      • MIP.jpg

        15,85 kB, 273×246, 354 mal angesehen
      OUT OF ORDER

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goso“ ()

      Wie goso erwähnt hat, das witzige ist, dass die Meinl Aerport noch niergends investiert hat!!!, trotzdem gegenüber Ausgabepreis auf 8,5 gefallen ist. Die European Land wollte das offensichtliche Platzen der Immo-Blase bis aufs Letzte vermeiden, sind aber dann auch gescheitert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cranberries18“ ()

      Danke für die Zahlen
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!
      Schau dir mal den Geschäftsbericht Q1 2007 von Meinl European Land an:

      Immobilienvermögen: 1.761.044.000,--
      Immobilien in Bau: 241.817.000,--
      Nettobarvermögen: 3.684.874.000,--

      Die ganzen Meinl Geschichten sitzen auf einem Haufen Bargeld, ich habe irgendwo die genaue Strukktur der ganzen Dinge, KHG und Konsorten kassieren sehr hohe Gehälter, im Moment absolut nicht zu rechtfertigen.

      Meinl Airport International notiert bei 8,75, Ausgabekurs war 10,--
      OUT OF ORDER

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goso“ ()

      Konnte einige Leute nur schwer davon überzeugen, die nicht zu zeichnen...dafür wollen sie jetzt billiger einsteigen.
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!

      RE: HYPO Real Estate Holding (DE0008027707)

      In Wien sind die Immowerte auch massiv gefallen

      Chart1: CA IMMO INTERNATIONAL AG
      Chart2: Conwert
      Chart3: Immoeast
      Chart4: Immofinanz
      Bilder
      • CA.gif

        7,93 kB, 508×325, 420 mal angesehen
      • conwert.gif

        8,18 kB, 508×325, 410 mal angesehen
      • immoeast.gif

        8,93 kB, 508×325, 418 mal angesehen
      • immof.gif

        8,43 kB, 508×325, 424 mal angesehen
      OUT OF ORDER

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goso“ ()

      IVG Immobilien ist auch um über 31% eingebrochen, allerdings schon stetig seit April. Über das Geschäftsfeld weiß ich aber nichts, wirkt von der aktuellen Entwicklung eher unbeeindruckt.

      Hat dafür seit 2003 auch um 500% zugelegt....fast wie damals, nur dass es diesmal ein MDax-Wert ist ;)
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!