Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 907.

  • Benutzer-Avatarbild

    Statistik-Tool

    cranberries18 - - Börse & Trading allgemein

    Beitrag

    hi. hätte kurz eine Frage, Bitte: Kennt wer ein Statistik Tool, welches man mit Trades (Format mal egal) füttern und auswerten kann mit: Wann die Trades am besten waren? (Tage und Zeiträume?) am besten im Sinne von: Average, TQ und Punkte. Also da kommt dann raus: Mittwoch kannst auslassen zb.Oder Zeitraum: 2200-2215, bzw. 14:00 - 1600 Uhr, usw. usw. läuft bescheiden, weil Average Trade, TQ und Punkte nicht dafür sprechen...(intraday system).

  • Benutzer-Avatarbild

    Dann laufend für 3 Monate Sicher kein bürokratischer Aufwand.

  • Benutzer-Avatarbild

    Jetzt müssen alle Broker das umstellen , einstellen, etc. und dann zählt das 3 Monate??? (erstmals) Ist ja verar... hoch 3?!

  • Benutzer-Avatarbild

    @ Michael: Wenn ich das richtig lesen, sind die Beschränkungen für 3 Monate gültig und können dann um weitere 3 verlängert werden. Wo ist da der Sinn? oder lese ich das falsch. "Die ESMA-Maßnahmen treten erst in einigen Monaten in Kraft. Zuvor müssen sie im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden. Die Beschränkungen gelten ab dem Inkrafttreten nur für drei Monate, können aber um weitere drei Monate verlängert werden. "

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist reine Prinzipsache Wer Hebel 30 einführt, kann auch Hebel 5 einführen... usw. usw. Aktuell keine Sorgen! ja.

  • Benutzer-Avatarbild

    wo ist da der Sinn? "Die ESMA-Maßnahmen treten erst in einigen Monaten in Kraft. Zuvor müssen sie im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden. Die Beschränkungen gelten ab dem Inkrafttreten nur für drei Monate, können aber um weitere drei Monate verlängert werden. "

  • Benutzer-Avatarbild

    Wird so sein, ja. (Könnten aber eben auch Futures auf Währungen sein, oder CFDs auf Währungen - Hoffnung stirbt zuletzt)

  • Benutzer-Avatarbild

    Man liest hier nichts von FX, oder täusche ich mich?

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex und Steuern

    cranberries18 - - Newcomer & FAQ

    Beitrag

    Wer doch ein Geschäft für denjenigen... wennst hier einen seriösen Zeitgenoßen kennst. Gbmh dort handelt (du schießt halt gewisses Kapital zu); gleichzeitig beteiligst dich bei der Firma und das kann ja eine x-belieibe Firma sein. Hautpzeitlich macht der halt Schrauben, oder ähnliches. Am Jahresende dein GuV ausbezahlt. Bist da eine Gruppe, teilen sich die Kosten (Anwalt, Steuerberater) auf, weil ja beliebig nach oben skalierbar.

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex und Steuern

    cranberries18 - - Newcomer & FAQ

    Beitrag

    Im Grunde würde ja reichen, wenn "irgendwer" im Ausland quasi Firma hat, handelt und man selber dort beteligt ist. (atypischer!); Dort wirds versteuert, in Österreich nur noch Progressionsvorbehalt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex und Steuern

    cranberries18 - - Newcomer & FAQ

    Beitrag

    mein-zertifikat.de/Wissen => hilft dann wieder nicht. Man müsste ja Fremdbroker einpflegen können/müssen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex und Steuern

    cranberries18 - - Newcomer & FAQ

    Beitrag

    Bekannte ist da gerade dabei im FX Bereich. Muss ich mir die Infos dazuholen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex und Steuern

    cranberries18 - - Newcomer & FAQ

    Beitrag

    Hm, gibts doch alles nicht. 1. Als Privatmann FX, Futures handeln und schon bist du in der Einkommenssteuergrenze 2. Wikifolio wäre grundsätzlich 27,5 %, aber halt nichts für Daytrader 3. In einer Firma/über eine Firma handeln nicht legal. Na bitte was bleibt denn dann noch? Eine Möglichkeit wäre, ein Zertifikat aufzulegen! hast klarerweise etwas kosten, ABER Besteuerung würde dann bei 27,5 % sein, da das Ding ja eine ISIN hat... oder?

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex und Steuern

    cranberries18 - - Newcomer & FAQ

    Beitrag

    Ein kurzes UP: Was mit einer GmbH? Nicht als Privatmann agierne, sondern innerhalb einer Gmbh?

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex Trades & Talk

    cranberries18 - - Forex

    Beitrag

    CFDs => hohe Finanzierungskosten. bringt als Hedgingvehikel nichts.

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex Trades & Talk

    cranberries18 - - Forex

    Beitrag

    @ Purri: seh ich mir an, danke

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex Trades & Talk

    cranberries18 - - Forex

    Beitrag

    Hallo! Kurze Frage in die Runde: wie sichere ich mir am besten (privat) den USD ab. a. Fx Broker hohe Swap (Finanzierungskosten) b. CFD Broker genauso c. Zertis noch schlimmer d. USD Future zu hohe Stückelung e. Devistentermingeschäfte gingen => kennt wer Broker, der Forwards anbietet? danke!

  • Benutzer-Avatarbild

    hi Gottfried! danke für die Antwort! war auch etwas verwundert, als mir mein Kumpel sein Fall geschildert hat. peter

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Leute! Kumpel hat ein IT Gewerbe angemeldet. Ist in der Kleinunternehmerregelung. Jetzt will der Steuerberater ihm einreden quasi, dass sein Tradingkonto (im Ausland) als Gewerbe zu sehen ist. (was natürlich schlecht, weil er mit etwas Gewinn NICHT mehr unter die Kleinunternehmerregelung fällt) help.gv.at/Portal.Node/hlpd/pu…nt/109/Seite.1090200.html Begründung, dass diese 3 Punkte erfüllt sind und somit Trading als gewerbsmässig gesehen wird. Selbstständig (auf eigene Rechnung und Gefahr …

  • Benutzer-Avatarbild

    CFD Brokers fallen 30 %! CFD Dealers Plunge as FCA Seeks Stricter Rules for Products (1) 2016-12-06 08:45:22.166 GMT By Gaspard Sebag (Bloomberg) -- Plus500 Ltd. and IG Group Holdings Plc shares plummeted after the U.K.’s Financial Conduct Authority proposed toughening rules on retail sales of so-called contract- for-difference products, such as spread bets, to boost consumer protection. An FCA study showed that 82 percent of clients lost money on these products, which are often offered through …