Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Kleine Weisheit für den TAG!

    Purri - - Off Topic

    Beitrag

    Nein das ist von der ESMA genau vorgeschrieben. Die Berechnung muss alle 3 Monate aktualisiert werden, der Berechnunszeitraum sind die letzten 12 Monate, und Konten ohne Transaktionen in dem Zeitraum finden keine Beachtung. Es ist aber auch so, dass die Lebenszeit einenes typsichen CFD-Konots unter einem Jahr liegt. Es muss also ständig Frischfleisch her, entsprechend hoch sind die Marketing Budgets.

  • Benutzer-Avatarbild

    Swingtrading für Berufstätige

    Purri - - Team Candletrading

    Beitrag

    Wieso machst du nicht einfach das weiter, was du bei deiner letzten Echtgeld-Challenge gemacht hast? Viel besser wirds wohl nicht mehr werden, nach dem Chart auf der Website zu urteilen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der "lasst es raus"-Thread

    Purri - - Off Topic

    Beitrag

    Ich versteh die Idee nicht ganz. Wenn sich jetzt im CT 1.0 nix tut, wird sich hinter einem Paywall erst recht nix tun. Oder entgeht mir da was?

  • Benutzer-Avatarbild

    Free Lunch?

    Purri - - Börse & Trading allgemein

    Beitrag

    Ich könnte mir vorstellen, wenn du ihnen regelmäßig im Monat 2K kostest, wird das früher oder später einmal Verstimmungen geben. Meist steht im Kleingedruckten auch was von "bona fide". Ich würd mir jedenfalls zusätzlich noch was überlegen, um das nicht all zu auffällig zu betreiben damit der Broker nicht sofort Verdacht schöpft und es zumindest theoretisch plausibel ist, dass du das nicht ausnützt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Dukascopy

    Purri - - Dienstleister, Tools & Fortbildung

    Beitrag

    Mir kommt das aus mehreren Gründen spanisch vor (wiedermal typisch Dukascopy). Erst treten sie als neutraler Broker/Technologie-Anbieter/Marktplatz auf, und jetzt machen sie Marketmaking auf fremde Rechnung? Das ergibt für mich gleich 2 Interessenkonflikte, erstens mit ihren Kunden die Eigenhandel betreiben und zweitens mit ihren Kunden, die dort selber Marketmaker sind. Zweitens ist fremdes Geld-Einsammeln für eine MM-Strategie auch kurios, das macht keine der etablierten Player (Virtu, Jane St…

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex Trades & Talk

    Purri - - Forex

    Beitrag

    p.s.: IB, allerdings auf Quartalsbasis, ich nehme an die europäischen Zahlen sind auf Jahresbasis interactivebrokers.com/en/index.php?f=3731

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex Trades & Talk

    Purri - - Forex

    Beitrag

    Ich glaube es kommt auch auf die Konto-Größe an. Ein paar Hundert oder auch Tausend vernudelt schnell ein mal wer - wenn ich mir die Kundschaft auf FF so ansehe, könnten die meisten auch ins Admiral gehen. Wenn man mit höheren Beträgen dabei ist, steigt auch die Ernsthaftigkeit und das Risiko-/Kostenbewusstsein. Ich glaube das ist auch ein Grund, warum IB bei diesen Statistiken besser abschneidet (Durchschnittskonto $200k).

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex Trades & Talk

    Purri - - Forex

    Beitrag

    Die Zahlen von den amerikanischen FX Firmen waren komischerweise durchwegs besser. Fast alle unter 70%, IB tw. deutlich unter 60%. Das war allerdings auf Quartalsbasis, könnte auch daran liegen. Ich ergoogle da auch keine aktuellen Infos..

  • Benutzer-Avatarbild

    Forex Trades & Talk

    Purri - - Forex

    Beitrag

    Zitat von Hintman: „Prügelt niemand auf die türkische Lira ein?“ Beim letzten Rubel-Crash sind da einige auf die Nase gefallen, da fast alle Anbieter mehr oder weniger überraschend den Handel ausgesetzt haben für ein paar Monate. Kann da natürlich auch passieren..

  • Benutzer-Avatarbild

    faz.net/aktuell/finanzen/meine…ewinn-macht-15653341.html Witzig. Die genannten Summen lassen sich aber nicht wirklich mit einem 20K Konto vereinbaren..

  • Benutzer-Avatarbild

    Bezüglich Kundengelder in segregierten Konten - das ist nicht bei allen so. Bei Lmax zB. können Gelder von professionellen Kunden als Margin bei ihren (prime) Brokern verwendet werden und sind nicht zwingend am Treuhandkonto. Diese Kunden bekommen daher auch bessere Roll-Kosten verrechnet, da der Broker die Kundenpositionen nicht aus eigenen Mitteln finanzieren muss. Das bedeutet aber auch eine Schlechterstellung des Kunden im Insolvenzfall. Aus meiner SIcht hatte bisher UK das beste Angebot für…

  • Benutzer-Avatarbild

    Also wie ich das lese, muss man Punkt 2 schon erfüllen. A wird wohl kein Problem sein, aber dann entweder 500K am Konto oder man hat entsprechende Berufserfahrung. Und man das Geld wird nicht mehr auf einem Kundentreuhandkonto verwahrt, keine €50K Versicherung von der FSCS..

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „2.2.1 Scope of application For the purposes of the agreed measure, contract for differences or CFD is any derivative other than an option, future, swap or forward rate agreement, the purpose of which is to give the holder a long or short exposure to fluctuations in the price, level or value of an underlying, irrespective of whether it is traded on a trading venue, and that must be settled in cash or may be settled in cash at the option of one of the parties other than by reason of defaul…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von goso: „Naja, nachdem bei der Leveragebeschränkung für Major FX Pairs 30 und für andere Pairs 20 steht, gehe ich schon davon aus, dass das auch für FX gilt (ich würde mich da nicht auf den Begriff "CFD" verlassen und meinen FX-Spot sei davon nicht betroffen). Wird wohl darauf hinauslaufen, dass viel mehr Kunden "Professionel" sein werden und damit nicht in diese Regelung fallen.“ Im Regulatoren-Jargon wird schon unterschieden zwischen CFD und 'Rolling spot forex contracts'. Zum Beispiel…

  • Benutzer-Avatarbild

    CQG Daten kann man hier bestellen: cqgdatafactory.com/?page=cover Auch nicht grad die Okkasion..

  • Benutzer-Avatarbild

    Eine günstige Möglichkeit ist für ein Monat Sierrachart abonnieren, und die Daten exportieren. Dazu reicht mw. das günstigste Abo ohne realtime Daten, und kostet ca. €20. sierrachart.com/index.php?page…raChartHistoricalData.php

  • Benutzer-Avatarbild

    FDAX-TRADING-STRATEGIE

    Purri - - Lesersysteme & Blogs

    Beitrag

    Das letzte grüne Stricherl am 31.3. sieht irgendwie nicht so aus, als hätte der Trade das Ziel erreicht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das heißt es sollen dann sämtliche Kapital-Einkünfte progressiv versteuert werden?

  • Benutzer-Avatarbild

    Handhaben das andere Firmen auch so? Ist irgendwie an mir vorüber gegangen.. Wahrscheinlich wird irgendwann einmal nicht einmal mehr Englisch reichen, da Englisch nach dem Brexit keine EU-Sprache mehr ist und es dann auch keine EU-Dokumente mehr in Englisch geben wird (Irland hat Gälisch als EU-Sprache gewählt, da ja UK eh schon Englisch hatte..)

  • Benutzer-Avatarbild

    Aus für CFDs/FX?

    Purri - - Börse & Trading allgemein

    Beitrag

    Ad Georgs Bild: m.W. ist es für professionelle Kunden im Unterschied zu Retail-Kunden so, dass das Geld nicht unbedingt in einem segregierten Treuhand-Konto liegen muss sondern auch als Margin beim Prime Broker deponiert werden darf. Das wären im Invsolvenzfall dann nachrangige Forderungen die aus der Masse bedient werden. Ist zumindest die Auskunft von Lmax.