Excel

      Es gibt für XLSX Dateien der neueren Office Versionen ab Office 2007 eine Methode, diese Dateien um einen hohen zweistelligen Prozentsatz größenmäßig herunter zu komprimieren, da der MS eigene Komprimierungsalgorithmus schlechter zu sein scheint.

      Ladet dafür das freie Pack-/Entpackprogramm 7-zip (eigentlich das beste, das es gibt. IMO besser als WinRar) herunter und installiert es. (Nicht nur hierfür zu empfehlen, sondern generell nützlich.)

      Wenn dieses installiert ist, dann macht ihr einen Rechtsklick auf eurer XLSX Exceldatei und wählt 7-zip>Entpacken nach "Ordnername". Nun öffnet ihr diesen Ordner und markiert alles darin befindliche. Wieder einen Rechtsklick machen und 7-zip >zu einem Archiv hinzufügen... wählen. Im nächsten Fenster Archivformat zip wählen und Komprimierungsstärke "Ultra" und OK. (Ultra kann man auch als Standardgrad setzen). Wenn die zip-Datei fertig ist, diese einfach wieder nach xlsx umbenennen.

      Die Verbesserung sollte je nach Datei bei 30%-50% liegen. Die neu-komprimierte Exceldatei läßt sich ohne Probleme wieder mit Excel öffnen.

      Nun werden manche fragen "Weshalb die Exceldatei nicht einfach gleich als zip, 7-zip oder rar komprimieren?". Nun, bei manchen Dateien erreicht man dadurch keine Verbesserungen (hab's probiert). Die Dateigröße bleibt annähernd gleich groß. Erst mit obiger Methode verbessert sich die Komprimierung dramatisch. Ich glaube es liegt daran, dass diese Dateien z.B. Excelcharts etc. enthalten. Keine Ahnung, habe nicht nach dem Grund geforscht.

      Übrigens: Für ältere Office Versionen wie 2003 gibt es von MS das Office Kompatibilitätspaket, mit dem man dann in der Lage sein soll, auch mit diesen Versionen nach xlsx speichern als auch diese öffnen und bearbeiten zu können. microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3#

      Übernahme eines P/L-Statements in EXCEL

      Hallo zusammen,

      Ich versuche gerade einen P/L-Report von MT4 in ein EXCEl-Arbeitsblatt einzufügen: Markieren-Kopieren-Inhalte einfügen als Text
      Seither hat das auch gut funktioniert. Jetzt habe ich aber einen Datensatz, der anscheinend an einigen Stellen in der Spalte 'Profit' vom Format her fehlerhaft ist, obwohl im Statement nichts zu erkennen ist. Eine direkte Formatierung der Zellen oder eine Weiterverarbeitung (Summe) ist nicht möglich. Erst wenn ich den Wert manuell korrigiere, stimmt wieder alles.
      Hat jemand eine Idee?
      Ein realisierter - kleiner - Verlust ist eine neue Chance auf einen Gewinn

      Dynamisches Diagramm

      @ Elbroto,

      1. im Namensmanager für die x und y Achse Namen erstellen, siehe Anhang. (z.b. x = tradeNummer, y = kumulativ profit)
      2. Diagramm erstellen.
      3. Daten Auswählen -> Bei Reihen den Namen der y-Achse, bei Rubrik den Namen der x-Achse.

      Und fertig.


      edit:
      im xWert, 1 abschnitt bezieht sich auf sich selbst, der 2 auf die y-achse. Deshalb bleibts dann dynamisch falls bei y kein Wert steht.
      yWert beides auf sich selbst.
      Bilder
      • dynamischer bereich.JPG

        18,3 kB, 649×98, 213 mal angesehen
      Hallo Perfect Trader,

      leider verfüge ich nicht über solch ein Excellwissen. Schon beim "String" bin ich gescheitert. Ich würde mich freuen. wenn du mir die dynamische Variante in die unten angefügte Exceldatei eintragen kannst.
      Ich versuche dann vom Ergebnis zurück Frage durchzusehen. Danke im Voraus für deine Bemühungen.
      Verlauf.zip
      The Trend is your friend. Elbroto

      Wie verhinder ich den Sturz auf Null?

      Hallo,

      ich möchte in mein Trading Journal um ein kleines Diagramm erweitern. Was muss ich einstellen, dass nur die vorhandenen Datensätze genutzt werden. Der Absturz nach dem letzten Datensatz würde ich gern "ausblenden". Natürlich gibt es die Möglichkeit den Datensatzbereich manuell nach jeden Trade zu ändern, aber dass würde ich gern vermeiden.

      The Trend is your friend. Elbroto