Forex Trades & Talk

      Dobi,

      ja, die ausgesprochen positiven News um 10.30 Uhr waren der Auslöser dafür. Ich war bis eben auf den DAX konzentriert, deswegen sah ich Dein Posting erst jetzt, sonst hätte ich ja ein paar Krümel vom EUR/GBP-Kuchen mitnehmen können. ;)

      Das die News so durchschlugen lag offensichtlich an dem von Dir beobachteten Druck, der sich aufgebaut hatte. :thumbup:

      Dobi schrieb:

      Man siehe sich doch mal diese kranke Bewegung an im CHF/JPY :D :D
      Nicht zu fassen.

      Damit meinst Du wohl den Tageschart?

      Gruss
      Bo
      Kleiner Hinweiß
      Man siehe sich den EUR/USD im Tageschart an.Der ist vom 19.6.-9.7. faßt nur gefallen und hat die Dreiviertelste Bewegung in zwei Tagen wiede wett gemacht.
      Der Cable hat noch schön Potenzial zum steigen, was sich letzt endlich auf den EUR/GBP auswirken dürfte.
      mfg dobi
      Es gibt Berge, über die man hinüber muß ,sonst geht der Weg nicht weiter
      Rasputin
      Wie Du siehst, habe ich 20 Trades gemacht.Du wirst doch jetzt nicht von mir verlangenen, das ich jetzt zu diesen Trades die Charts rein stelle.
      Ich habe geschrieben, in was für einen Zeitfenster ich Trade und jeder, den es interessiert,kann das an Hand von den Charts sehr gut nach vollziehen,da ja der Markt
      genau das gemacht hat ,sonst wären ja die Trades nicht zu stande gekommen.
      Nimm Dir nur mal den Chart UCD/CHF zur Hand und gehe mal in den 5min Frame und Du siehst sehr genau, wann ich rein bin und das dass auch Gewinner waren, so wie in den
      anderen Pairs auch. Alles andere,habe ich eigendlich unten schon beschrieben, was man dazu wissen muss und erst recht in dem besagten Pair.
      Noch mal. Ich habe gesagt USD/CHF ist ein Seitwärtstrend,im Tageschart, der hoch gelaufen ist. Dem zur Folge muss er runter und genau das habe ich gestern auch getan.
      Wenn man so will, ist der den ganzen Tag nur hoch gelaufen, nur um sich letzt endlich wieder in seinen übergeorneten Trend zu begeben. Ich habe eben den ganzen Tag darauf
      gewartet.
      Also verstehe ich nicht, was es da nicht zu verstehen gibt. So entstehen meine Trades, ich kann nichts anderes dazu schreiben.
      Wenn Du natürlich die Einstiege meinst, Rasputin, die entstehen aus diesem Verständnis, was ist ein Trend usw, wie ich schon geschrieben habe und unterscheiden sich bei faßt jeden Trade.
      Die Möglichkeit, die Charts sich an zu schauen, sollte jeder haben.Ich trade mit nacket Charts, alles andere lenkt mich nur ab.
      Eigendlich hatte ich schon damit ab geschlossen hier dies bezüglich noch etwas über mein Trading zu posten, wollte bo1 nur noch mal darauf hin weißen, das es verschenktes Geld ist,in solch einer Beziehung,wie ich beschrieben hatte nur den Abpraller zu handeln, da ein Abpraller gegenüber einen Trend (so wie News) ehr eine kurze Begegnung sind
      Schönes WE.
      mfg dobi
      Es gibt Berge, über die man hinüber muß ,sonst geht der Weg nicht weiter
      Hi bo1
      Wie ich schon schrieb, es ist sehr umfangreich und das ,was ich hier als Beispiel an gegeben habe nur ein kleiner Teil, da ich jedes Pair ständig nach den Trendbewegungen analysiere und beobachte,über den Tag hin,verschiedene Frames bei ca 16 Pairs.
      Selbstverständlich kann ich auf gosos Zitat antworten, hatte eigendlich gedacht, das sich dass mit Purris Antwort erledigt hat.
      Ich möchte gerne wissen, wo ich gesagt habe, das ich mit Charttechnik Prognosen über Newsveröffendlichung treffen kann?
      Dies ist wieder mal und auch Candletalk.
      "
      Mir ist es egal, ob Nachrichten kommen und ich kurz vor her eine Position eröffnet habe.
      Hast Du aber das Prinzip des Trends für Dich verstanden, hebt Dich das nicht einen Millimeter an, so lange Du selbst funktionierst. "


      Obiges habe ich geschrieben und dazu stehe ich auch. Noch mal, wenn ich nach Trend ein Signal griege, achte ich nicht darauf,wie spät es ist oder ob Nachrichten kommen.
      Denn in faßt 90 % meiner Beobachtungnen ist kaum eine Nachricht dafür verantwortlich einen Trend zu drehen, schon gar nicht im Tageschart.
      USD/CHF war im Seidwärtstrend recht weit hoch gelaufen. Das heißt, für mich, ich sollte langsam mal nach short schauen. Wenn Purris angesprochene andere Seite gekommen wäre, hätte ich a,kein Short Signal bekommen und b wäre dies für mich der absolude Freelunch gewesen, nur weil Die Nachrichten in einen Andere Richtung gelaufen wären, hätten sie mit nichten den Trend im Tageschart gedreht. So etwas ist einfach lächerlich.zu mindest zu einer sehr hohen %zahl. Selbst wenn dies hypotetisch passiert wäre, habe ich geschrieben, das ich meine Positionen drehe, wenn die Marktlage sich geändert hat.
      Also, was soll ich in der Beziehung da von mir geben. Das meine ich damit, wenn ich schreibe hier wird nur mit den Augen gelesen.
      mfg dobi
      Es gibt Berge, über die man hinüber muß ,sonst geht der Weg nicht weiter
      Dobi,

      astreine Trades ! :thumbup:

      Jetzt müßten eigentlich alle zufrieden sein, da man an dem USD/CHF Pair inklusiver Deiner Erläuterungen nun Deine Arbeitsweise gut nachvollziehen kann. :)


      goso schrieb:

      Sehe ich auch so, Charttechnik kann viel, aber Prognosen über News-Veröffentlichungen hinaus sind ein Ding der Unmöglichkeit. (Sollte jemand anderer Meinung sein, dann ersuche ich um einige Beispiele, und zwar vor der Newsveröffentlichung)


      Könntest Du noch was zu gosos Zitat posten? Idealerweise mit ein paar Beispielen?

      Dobi schrieb:

      Meine Pips sind im Sack und es kommen in diesem Pair noch da zu.

      Hi bo1
      Da ich jetz wohl langsam Feierabend mache, stelle ich Dir mal meine Trades von heute rein,wie Du siehst, das Ultimative Pair USD/CHF
      mit in seiner angegeben Richtung dabei. Deshalb verstehe ich nicht, warum Du da nur einen Abpraller handelst?

      Gut, Du tradest nicht den Abpraller, insofern habe ich Dich teilweise missverstanden. ;)

      Schönes WE allen.
      Bilder
      • 2013-07-12_163654.png

        33,01 kB, 1.072×396, 149 mal angesehen
      mfg dobi
      Es gibt Berge, über die man hinüber muß ,sonst geht der Weg nicht weiter

      goso schrieb:

      @ Dan: Ich dachte du hörst mit dem Trading auf? Gab es da nicht irgendwo einen Thread, in dem du das geschrieben hast? ;)


      Goso ich kann mich nur noch daran erinnern gesagt zu haben, mich nie ganz zu distanzieren. ;) Es gibt Phasen im Monat, da hab ich etwas mehr Freiraum (Zeit) und diesen nutze ich dann nur für dieses Thema. Ausruhen kann ich mich, wenn ich im Sterbebett liege. :whistling:

      Grüße
      Dan

      PS: meistens auch nur abends zeit fürs Traden
      I go for it!

      DanielR schrieb:

      DanielR schrieb:

      na heute noch ein kleines Erdbeben, wie gestern ? :D

      Gute Trades!
      Dan


      Danke lieber Euro, 1,31 gesehen und gute Nacht! :rolleyes:

      Bis moin!
      Dan


      Also, mehr Spam geht ja wohl nicht. Unter einem Erdbeben verstehe ich nun wirklich was anderes, oder bist Du ein US-Boy und zitterst um den Dollar? :D
      Und wenn Du es in den Euro-Threat gepostet hättest, wäre es vielleicht nicht völlig sinnfrei gewesen. :rolleyes: ;)

      bo1 schrieb:

      Ich verstehe gar nicht, was ich nicht, noch dazu auch nur ansatzweise, nicht verstanden haben soll. Genau dass, was Du hier schreibst, habe ich mir auch nach Deinen vorherigen Erläuterungen gedacht. Jetzt habe ich wenigstens einen ersten Eindruck, wie Du beginnende neue Trends identifizierst. Danke. :)

      bo1
      Ich habe Dich mit Deinem Beitrag nicht gemeint, das bezog sich auf andere.


      Purri, in einem Trend, wirst Du immer ein Ereignis haben, was ihn in die Eine oder Andere Richtung treibt. Das war ja genau das , was ich zu Pts Zeiten schon einmal geschrieben
      habe. Der Trend selbst beinhaltet jedes Ereignis, sonst wäre er ja nicht gestiegen oder gefallen. Das wird auch in der Zukunft so sein.
      Fakt ist, wir hatten einen Seitwärtstrend, der hoch gelaufen ist und runter muss. ich hatte auch nicht geschrieben wann, sondern das ich short gehe wenn ich ein Signal bekomme. Das hat ein Seitwärtstrend eben so an sich, das er wieder runter kommt, wenn er hoch gelaufen ist, dazu muss man kein Künstler sein. Nur man muss darauf
      achten und es somit auch sehen.Was glaubst Du denn, wie viele Bubble Bens von sagen wir mal7.10 2011 um nur mal im Tageschart zu bleiben gesprochen haben?Das kannst Du mit jeden anderen Zeitfenster genau so machen. Es ist auch egal, wie es formuliert wird, ich hatte es unten ja schon an gedeutet, in meiner ersten Zeile Post 27879
      Meine Pips sind im Sack und es kommen in diesem Pair noch da zu.
      So, das wars jetz erst mal Leute, muss noch ne Kleinigkeit tun. :) das ist mir schon alles viel zu viel neben meiner Arbeit her. :rolleyes:
      mfg dobi
      Es gibt Berge, über die man hinüber muß ,sonst geht der Weg nicht weiter