Der "lasst es raus"-Thread

      GeorgM schrieb:

      Neues Forum

      Gibt es dazu schon konkrete Schritte?

      Stelle fest, dass die Anzahl der Beiträge und auch likes nicht mehr fortgezählt werden.


      Auf dem Papier fertig, allerdings gilt es noch einige bürokratische und juristische Hürden zu überwinden.
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!

      Rasputin schrieb:

      @Hinti

      Über welche Plattform handelst und analysierst du derzeit deine Ideen?


      Oh je, verzeih mir die späte Antwort Rasputin :(

      ActivTrades und WH SelfInvest sind aktuell meine Favoriten. Bestätigt sich auch im neuen Echtgeldtest.
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!
      Lieber Georg,
      wenn Du den Stereotrader nicht kennst macht das wenig Sinn. Ich handele dieses hier automatische Clustertrading auch. Das basiert auf den ATR/3. Bedeutet, man malt einen Block in den Chart wo sich resist/support oder Volume Profile Spitzen befinden. Kommt der Kurs in diesen Kasten so wird eine Position Long mit TP z.B. TA 6 gehandelt. Dies bedeutet Tick Average 6. Gibt auch andere Möglichkeiten. Rauscht der Kurs durch diese Limit Order einfach so durch wird eine zweite Position im Abstand von ATR/3 Long eröffnet. Hier wurde das mit bis zu 5 Positionen gemacht. Ich mache das mit bis zu 10 Positionen. Was bedeutet, daß im Verlust, wie bei der FDAX Strategie nachgekauft wird. Erst mal auf den ersten Blick für Kritiker eine Casino Strategie. Ist es aber nicht wegen der Limit Pull back Funktion. Da werden die Orders nicht wie beim MT4 mit slippage ausgeführt, sondern der LONG erst nachdem der Kurs ein oder einstellbar 2 Punkte in Gegenrichtung läuft. Somit werden alle Limit Orders nach unten verschoben und erst nach einem Rücklauf ausgeführt. Das kann Mt4 nicht. Ist auch von den Brokern nicht erwünscht, denn hier gibt es einen Vorteil für den Retailtarder. Deshalb ist diese tool nicht bei allen Brokern zugelassen. Somit kann man schon mal unseriösde Broker aussortieren. Das aber nur am Rande. Auf der WOT gab es 3 Live Sessions. 1. um 9:30 - 11:30 Uhr. Hier war Dirk Hilger auf der Bühne und startete den Stereotrader mit automatischem Handel um 10:00 Uhr. Von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr gab es ein zweites Livetrading mit anderen Teilnehmern. Dirk Hilger war nicht dabei. Der Stereotarder lief aber unbeaufsichtigt weiter ! Dann von 17:00 - 18 Uhr gab es die 3. Live Trading Session auf der Bühne. Hier war Dirk Hilger dann wieder dabei und stellte dem Publikum das Ergebnis vor. Siehe Bild. Der Stereotrader eignet sich sehr gut für die FDAX Strategie, besonders wenn Limits mit der m15 Kerze die 1. Zone einfach überrennt. Das kennst Du ja. Dann kommst Du IMMER besser rein als mit dem MT4 Order toll. Das ist fakt !!!! Zur Positinsgrösse: Gibt man 5 CFD ein so wird dies in 5 Limit Orders aufgeteilt mit je 5x1 CFD. Wird ein TP oder SL erreicht so wird sofort ein neues Cluster mit 5 Orders aufgegeben mit dem Abstand von dem dann vorliegenden ATR/3. Denke das reicht erst mal. Hoffe ist trotzdem ein bischen klar geworden. Das fand alles letzte Woche Freitag auf der WOT statt.
      Bilder
      • wot_stereotrader.png

        98,1 kB, 1.217×640, 38 mal angesehen
      Grüß dich Horst,

      danke für dein Feedback bzw. deine Beobachtungen. Schade dass du mich nicht angesprochen hast, hätte gerne gequatscht. Nächstes Jahr dann :)
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!
      War beide Tage dort. Habe alles besucht was mit Market Profile und Stereotrader zu tun hat. Automatisiertes Trading mit dem Stereotrader von und mit Dirk Hilger immer wieder toll. Diesmal war er auf der Bühne mit Livetrading dabei. Hat dort 180 Daxpunkte geschossen und das mit automatisiertem Trading. Market Profile trade ich in Kombination mit Georgs Fdax Strategie hauptsächlich nach Olli Klemm. Da er diesmal nicht da war, habe ich mir Vorträge von Orkan Kuyas und Ivan Brzovic angehört um auch mal deren Herangehensweise zu studieren. Messe war zu meiner Überraschung besser besucht als im Vorjahr. Angenehm waren die Hostessen. Nicht wegen den kurzen Röckchen, sondern weil die nicht so aufdringlich Ihre Prospekte loswerden wollten wie üblich. Das wichtigste ist allerdings sich mit Leuten aus der Community zu treffen und über Börse beim Bierchen zu quatschen. Hat man sonst privat kaum Gelegenheit dazu.
      War live dabei. Vortrag war für die frühe Uhrzeit gut besucht. Es wurden Filmaufnahmen gemacht. Hinti scannte mit Godmode Plattform nach Tageskerzen die er für geeignet hält und hatte Münchner Rück gefunden die er am Montag handeln wollte. Gehandelt werden Aktien aus dem Dax30 und CAC40. Mehr als 15 Minuten Aufwand sind mit etwas Übung tatsächlich nicht notwendig. Bezeichnung derfauletrader scheint gut getroffen. Wünsche gutes Gelingen für das Projekt.