Trading-PC

      @ Ogu,

      sollte der 27er ausfallen, kommt der 17er wieder an die Strippe, bis der neue größere Monitor eintrifft.

      Jod

      ogu schrieb:


      fuer mich dachte ich auch noch an etwas praktisches: Was, wenn der eine "grosse" monitor seinen geist aufgibt, dann stehe ich erst einmal "blind" da.
      Die wichtigsten 4 Tugenden eines Traders: Mut zum freiwilligen Verzicht, innere Ausgeglichenheit, Beständigkeit und Duplizierbarkeit.
      @all danke, warte ich noch...ein wenig zu teuer :sleeping:

      fuer mich dachte ich auch noch an etwas praktisches: Was, wenn der eine "grosse" monitor seinen geist aufgibt, dann stehe ich erst einmal "blind" da. Es wird zum arbeiten und nicht spielen benoetigt...sprich absicherungsgedanken (unwahrscheinlich, dass alle 4 monitore oder 2 gleichzeitig ausfallen).
      Wenne meinst. Ich brauche nur einen, man kann auch das Bild teilen, bei einem 27er Zoll Monitor, konstruktiv genug?

      Jod

      Hintman schrieb:

      @Jod

      wennst nix Konstruktives zu sagen hast, bitte raushalten. Ich könnte unter 2 Monitoren auch nicht mehr leben, einmal Orderoberfläche, einmal Charting z.B.
      Die wichtigsten 4 Tugenden eines Traders: Mut zum freiwilligen Verzicht, innere Ausgeglichenheit, Beständigkeit und Duplizierbarkeit.

      ogu schrieb:

      was spricht fuer oder gegen solch ein teil


      Wie von Purri bereits angeführt, die Auflösung, ich habe das auch schon mit einem HD-Beamer versucht, das ist nix vernünrtiges.

      Die Lösung könnten die neuen Ultra-HD Fernseher sein, allerdings gibt es die noch nicht wirklich zu kaufen, die Auflösung wird 3840 x 2160 betragen, es gibt sogar einen 8k Standard mit 7680 × 4320 Pixel, aber das ist alles noch Zukunftsmusik.
      @all monitor

      ein freund kaufte sich einen fernseher und benutzt ihn gleichzeitig als monitor von LG - ein riesen teil, glaube 40 oder 50 zoll

      was spricht fuer oder gegen solch ein teil anstatt 4 monitore zu haben(stromverbrauch, bildqualitaet, grafikkarten,langsamer aufbau etc.)? Fand es sehr angenehm, alles auf einer bildschirmebe zu haben. Die preise gehen auch rapide runter, da frueher das ein totschlagargument war.
      Muss man die "maus" nicht immer suchen und sich als katze betaetigen...wo ist gerade der mauszeiger auf welchem bildschirm :D . allerdings ist das natuerlich kein entscheidungsmerkmal.
      Habe allerdings keine erfahrung bzgl. charting, optik, uebersicht, technik etc.?! Jemand erfahrung, technikuebersicht, sachlich/fundierte meinung?
      Goso erzaehlte vor laengerem, dass er bei einer tradingabteilung in london war, welche sogar einen beamer benutzten - wie steht es damit? Zuletzt bei einem bekannten einen film( DVD) gesehen mit entsprechender leinwand - top bild :thumbup: 8o
      @Jod

      wennst nix Konstruktives zu sagen hast, bitte raushalten. Ich könnte unter 2 Monitoren auch nicht mehr leben, einmal Orderoberfläche, einmal Charting z.B.
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!
      geht das jetzt in jedem Thread so los...



      zurück zur Sache:
      Ich nutze eine Dockingstation (mit 2 DVI - Anschlüssen). Dort kann ich 2 externe HD Moniotore anschließen. Der Notebookbildschirm bleibt aber dunkel.

      Es gibt auch Lösungen die die Monitore direkt ans Notebook anschließen können.

      trading-pc.de/tpc/mobilestation-12-1-zoll.html
      interessant auch die Karte für den Einschub-Slot zum Anschluß externer Monitor

      (Auf den ersten Blick würde ich sagen es ist ein Lenovo Thinkpad)

      LG TraderMik
      Warum braucht man ein Notebook mit 3 Diplays? Wer traden kann, der braucht nur ein Display. ;)
      Wer natürlich Hardware Aktien im Depot hat, sollte natürlich soviele Monitore kaufen, wie es eben geht.

      Jod
      Die wichtigsten 4 Tugenden eines Traders: Mut zum freiwilligen Verzicht, innere Ausgeglichenheit, Beständigkeit und Duplizierbarkeit.

      RS8 schrieb:

      manch einem hier ist die Wärme wohl zu Kopf gestiegen.
      Ein Monitor ist kein Toaster, wolltest du mir das sagen ?

      ------------------------------------------------------------------------------------

      @ Perfect Trader

      siehst, ich hätte mich an meine Regeln halten sollen, dann müßte ich mich jetzt nicht ärgern.

      goso schrieb:

      Andersrum gefragt: Welchen Vorteil hat ein Notebook als Tradingrechner?

      Bevor ich jetzt anfange subjektive Kriterien anzuführen, wie Übersichtlichkeit, Portabilität, geringerer Stromverbrauch, integrierter Bildschrim, integrierte USV etc pp...
      Das mag jeder anders sehen. Darum geht es hier auch nicht. Mir reicht ein Notebook leistungstechnisch aus. Und dass es teurer sei, als ein Rechner + externer Bildschirm...mh :huh:

      Mir geht es um eine aufgeräumte, integrierte Lösung, die Bildmaterial auf 3 FullHD Schirmen ausgeben kann. Leider helfen mir Antworten nicht weiter wie:
      Monitore machen Hitze

      und
      Es gibt Tools, um die Wärme zu messen.

      Manch einem hier ist die Wärme wohl zu Kopf gestiegen.
      :)
      If you don't bet, you can't win.
      If you lose all your chips, you can't bet.


      - Larry Hite -

      --------------------

      The Trend is your only Friend :D

      - einer, der Bescheid weiß -

      goso schrieb:

      Andersrum gefragt: Welchen Vorteil hat ein Notebook als Tradingrechner?
      Das Gleiche wollte ich gerade schreiben. Ein Notebook ist prima als Backuprechner oder zum traden von der Terrasse. Aber als Hauptrechner? Da doch lieber einen PC der günstiger und leistungsfähiger/flexibler ist.
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!

      SilNoxx schrieb:

      Falls es ein altes Notebook ist und die Grafikleistung ausreichend ist ( was ich nicht glaube), dann kannst du auch mit Adaptern arbeiten, siehe dein Bild. Dann kann es dir passieren, daß mitten im Trade, deine Bildschirme alle schwarz werden.

      Dieses Notebook auf dem Bild steuert die beiden externen Schirme über HDMI und VGA und bedient sich dazu der integrierten Grafik. Nix USB Adapter. Aber trotzdem danke :D

      Den Einwand der Abwärme kann ich nicht gelten lassen. Mein Rechner läuft sowas von im Idle Modus den ganzen Tag. Hat ja auch nix weiter zu tun, als japanische Kerzen auf den Schirm zu malen und ab und zu drück ich auf eine Taste. Das schaffts dann auch noch :)
      If you don't bet, you can't win.
      If you lose all your chips, you can't bet.


      - Larry Hite -

      --------------------

      The Trend is your only Friend :D

      - einer, der Bescheid weiß -
      Ich sehe das ähnlich, als Tradingrechner würde ich mein Notebook nicht dauerhaft verwenden wollen, das grundsätzliche Problem hat SilNoxx schon beschrieben, nämlich die Abwärme.

      Leistungshungrige Komponenten geben jede Menge Wärme als Verlustleistung ab, wenn du die Hardware eines NBs immer an der Belastungsgrenze betreibst sinkt die Lebensdauer massiv.

      Ich nutze mein Notebook nur als persönlichen Rechner -Mail etc.-, ausserdem als Redundanz zu meinem eigentlichen Tradingrechner, voller Akku vorausgesetzt und mit 3G-SIM bestückt -mein NB hat ein eingebautes Modem, daher kein USB-Modem- ergibt sich eine ziemlich hohe Ausfallssicherheit.
      @ RS8

      Ich muss noch eine Ergänzung schreiben, deine Frage galt dem Notebook. Notebooks haben ein Problem, Technik auf engsten Raum. In der Regel kann man keine 2. Grafikkarte einbauen, weil der Hersteller gar keinen Platz vorgehalten hat. Wer ein Notebook aufgeschraubt hat, weiß, außen hui, innen pfui.

      Monitore machen Hitze, hier brauchst du schon eine sehr gute leistungsstarke Karte, sonst stirbt dein Notebook bald den Hitzetod. Die neuere Generation bedient sich der HD Graphics Technik und hat keine Grafikkarte mehr. Falls es ein altes Notebook ist und die Grafikleistung ausreichend ist ( was ich nicht glaube), dann kannst du auch mit Adaptern arbeiten, siehe dein Bild. Dann kann es dir passieren, daß mitten im Trade, deine Bildschirme alle schwarz werden.