FDAX-TRADING-STRATEGIE

      Guten Tag

      Angefügt Chart der beiden letzten Handelstage. Wer die folgenden Erklärungen befolgt, der wird sein Ergebnis bedeutend verbessern.

      23.9.21 Einstieg Long in Richtung erste Zone

      Long/Short in Richtung der Zonen

      Handel in Richtung der Zonen Long/Short. Eine Kursbewegung in Richtung der Zonen ist jeden Tag gegeben. Unter gewissen charttechnischen Voraussetzungen kann in Richtung der Zonen gehandelt werden. Der Einstieg wird von der vollen Kerze beginnend um 7:45h bestimmt. Dazu gehört dann noch eine Stopp Sell/Stopp Buy Order 15 Punkte unter/über dem Ersteinstieg. Wird diese ausgelöst entsteht zunächst ein Verlust von 15 Punkten + Spread. Glatt gestellt wird die Position im Gewinn im Laufe des Tages, immer an der zweiten Zonen oder auch nachmittags. Dann wird dort die Position nicht verdoppelt.

      24.9.21 Einstieg nur mit Umkehrkerze

      Ein signifikantes Merkmal für typische Verlust-Trades ist, dass eine oder beide Zonen mit hohem Volumen schnell und deutlich durchgehandelt werden. Verluste durch Stopp Loss haben zu 80% gemeinsam, dass der Eröffnungskurs um 8:00h nicht oder nur geringfügig darunter oder darüber gehandelt wird. Wichtiger Augenmerk liegt auf der Entwicklung von DJIA FUT über Nacht. Nachdem festgestellt wurde, dass keine Kerze unter/über dem Open um 8:00 schloss und der Kurs durch die erste Zone durchgehandelt wurde, dann warten wir zum Einstieg erst eine 5M Umkehrkerze ab
      Bilder
      • Handelstage 23 - 24.9.21.jpg

        223,35 kB, 1.590×886, 154 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GeorgM“ ()

      Bitte notieren:

      Handel in Richtung der Zonen Long/Short.

      Eine Kursbewegung in Richtung der Zonen ist jeden Tag gegeben.

      Unter gewissen charttechnischen Voraussetzungen kann in Richtung der Zonen gehandelt werden. Der Einstieg wird von der vollen Kerze beginnend um 7:45h bestimmt. Dazu gehört dann noch eine Stopp Sell/Stopp Buy Order 15 Punkte unter/über dem Ersteinstieg. Wird diese ausgelöst entsteht zunächst ein Verlust von 15 Punkten + Spread. Glatt gestellt wird die Position im Gewinn im Laufe des Tages, immer an der zweiten Zonen. Auch nachmittags. Dann wird dort die Position nicht verdoppelt.

      Werden die zweiten Zonen nicht angehandelt erfolgt die Glattstellung beider Position mit geringem Verlust um 22:00h.

      Zurzeit der morgendlicher Positionseröffnung sollten die DJIA FUT in der gleichen Richtung notieren.
      Bilder
      • 13.9.21 2.jpg

        105,33 kB, 1.128×895, 203 mal angesehen
      Sonntagsgrüße

      Wer den Thread "Der Tag" mitliest, wird feststellen, dass einige Teilnehmer am Anfang mit Enthusiasmus
      mitwirken und schnell wieder verschwinden. Das hat allerdings nichts mir der Strategie zu tun sondern hängt von mannigfaltigen persönlichen Umständen zusammen. Day Trading ist kein Ansatz für Berufstätige. Andere müssen erst einmal hart daran arbeiten

      Siehe dazu letzter Beitrag "Warum ist Zielorientierung wichtig?"

      Im Grunde genommen ist der Handelsansatz sehr einfach und mit 3-6 Orderausführungen pro Tag, außer Präsenz in der Nähe des Rechners, nicht zeitintensiv.

      Anfänger der Strategie tun sich mit den Einstiegen an den Zonen und dann den Gewinnmitnahmen schwer. Schlage daher eine Schritt für Schritt Einführung mit einem Demo Konto vor.

      1.Positionseröffnung mit Stopp Buy/Stopp Sell

      Eine Position wird eröffnet, wenn der Kurs die erste Zonenlinie (Short oder Long) erreicht. Wird die erste Eröffnungsposition mit Verlust in die zweite Zone gehandelt, erfolgt dort eine einmalige Positionsverdopplung. Stopp Loss 35 Punkte unter oder über der zweiten Zone.

      2. Gewinnmitnahme

      Die Gewinnmitnahme erfolgt, sofern die Position aus der ersten Zone den Eröffnungs- oder Schlusskurs des Vortages erreicht. Ebenso erfolgt die Glattstellung mit Gewinn, sofern eine Position aus der zweiten Zone wieder die erste Zonenlinie erreicht.

      Dies gilt auch für den Handel am Nachmittag.

      Teilnehmer müssen Ihre Ergebnisse am Ende des Tages veröffentlichen. Einsatz 1 und 2 CFDs

      Die Ergebnisse werden dann analysiert und mit dem Regeltext zur eventuellen Verbesserung verglichen .

      Nach 14 Tagen folgt dann ein weiterer Schritt. Wer macht mit? Bitte melden.
      Warum ist Zielorientierung wichtig?

      Ziele sind unverzichtbar für den Erfolg. Wer nichts anstrebt, kann nichts erreichen. Ohne ein festes Ziel vor Augen, können wir nie ankommen oder messen, wie nahe wir dem Ziel schon sind. Nicht einmal ein Kurs lässt sich ohne Ziel bestimmen. Daraus lässt sich ableiten:

      Ziele geben uns Orientierung.
      Ziele definieren eigenen Erfolg.
      Ziele sind Ansporn und Motor zugleich.
      Ziele zu erreichen, macht zufrieden.
      Ziele steigern das Selbstvertrauen.
      Ziele verlängern das Leben. (Das kann ich definitiv bestätigen)
      Heute

      Fokussieren

      Unabdingbar für die Zielorientierung sind Disziplin, Ausdauer sowie ein anhaltender Fokus auf die eine Sache, das große Ziel. Die Konzentration darauf bündelt nicht nur Energien und Ressourcen, sondern vermeidet zugleich, sich ablenken zu lassen oder das übergeordnete Vorhaben aus den Augen zu verlieren, bevor es erreicht wurde.
      Vom 4.1.2014


      Nutzung der Korrelation FDAX/ DJIA FUT im Daytrading

      Nehme immer wieder Bezug auf die Korrelation DAX/DOW und den Handel von Daxpositionen in Übereinstimmung mit dem DOW.

      Bei der Korrelation kommt es zeitweise zur wechselseitigen relativen Schwäche / Stärke sowohl im übergeordneten Zeitfenster als auch im Daytrading.

      Bei täglicher uneinheitlicher Notierung der 3 US Majors ( DOW, Nasdaq und S&P500 ) wird in der Regel der DAX dem DOW folgen.

      Die Eröffnung des FDAX um 8h erfolgt in Übereinstimmung der Notierung der FJIA FUT über Nacht.

      Bis 12h hat der der FDAX durchaus ein Eigenleben und zwar dergestalt das die Kursbewegungen heftiger sind. Nach 14:30 USA Vorbörse und Eröffnung um 15:30h bis 22h bestimmen allerdings de DJIA FUT die Bewegungen des FDAX.

      Ich darf hier mit Fug und Recht behaupten, dass ich mit dieser Bewegungsdynamik beschäftigt habe wie kaum ein Zweiter und beim Handel daraus Nutzen ziehe.

      Beste Grüße GeorgM
      Zielorientierung: Das Ziel fest im Blick


      Ein Ziel ist der Endpunkt allen Strebens. Um dorthin zu kommen, benötigen wir eine klare Zielorientierung. Durch sie erhalten Aufgaben ihre Priorität – wir behalten unseren Fokus und langfristigen Kurs. Zugleich führt zielorientiertes Handeln zu mehr Bewusstsein: Wir reflektieren stärker, was wir tun, warum wir es tun und ob es uns unseren Zielen wirklich näher bringt. Studien zeigen: Zielorientierung ist oft wichtiger als Intelligenz und ein Schlüssel zum Erfolg.