FDAX-TRADING-STRATEGIE

      Leute kauft Kämme, es kommt eine lausige Zeit
      Wie ein Affe auf dem Schleifstein

      In meiner Kindheit noch erlebt. Fahrende Händler mit Affe und Sprüchen. Wenn ich mir die Diskussionen in den Talkshows über den Wohlstandsverlust in D ansehe bin ich dankbar, dass ich die wirklich schlimmen Zeiten mit Bunker und jahrelangem Hunger noch erlebt habe. Könnte mich sofort wieder in schlechteren Zeiten anpassen.
      Wide Gap Wide

      Gaps sind Notierungslücken zwischen dem Schlusskurs vom Vortag um 22:00h und dem Eröffnungskurs am Folgetag um 8:00h. Um als Wide Gap zu gelten muss die Differenz zwischen beiden Kursen +/- 40 Punkten ausmachen. Notiert jedoch der VDAX-NEW über 20 dann wird der Handel der Wide Gap erst nach einer Mindestlücke von 70 Punkten in Erwägung gezogen Gehandelt wird diese ab dem Vortagesschlusskurs, dann erste Aktionszone, mit dem Gewinnziel Eröffnungskurs um 8h. Es ist ein Revers Gap Close Handelsansatz. Die Eröffnung einer Position erfolgt gemäß dem Prinzip des Zonenhandels mit Alarm. Wurde die Position eröffnet, dann ist dies die erste Zone.

      Also gehandelt wird wenn der Close vom Freitag erreicht wurde.
      Hallo Georg,

      du hast eigentlich Recht :rolleyes: , ich denke auch, das der "reguläre" Zonenhandel mit Gap Handel möglich gewesen wäre.
      Obwohl laut Regelwerk "Kein Wide Gap Handel wenn VDAX-NEW über 30 notiert." :rolleyes:
      Andererseits, wenn ein Wide Gap vorhanden, "egal", ob VDAX 30 oder nicht, das es zumindest "unterstützend" wirkt.
      Das heißt, das Wide Gap handelt man ja vom SK bis EK und das es in die gleiche Richtung Short gehandelt wird.
      Bei dem 2. Trade bin ich nach "persönlichen" Common Sense wieder nach einer UKK 5M eingestiegen, aber vor der Zone.
      "Korrekter" wäre ein Reload/Refill oberhalb des Ersteinstieges gewesen, aber ich habe eine Bestätigung im 5m Chart in Handelsrichtung abgewartet.
      Bilder
      • 26.09.22 2. Trade.png

        62,33 kB, 1.058×781, 39 mal angesehen
      Guten Morgen zusammen,

      heute eine Zonenanpassung angewendet, d.h. der Ersteinstieg erfolgte erst zum einem höheren Kurs, abweichend von den Zonen, weil der Kurs nach 9h zuerst mit Momentum angestiegen ist.
      Laut Regelwerk warten wir bei einem VDAX ab 30 auf 9h ab, weil ab 9h der DAX seine Richtung sucht. Ab 30 erfolgt kein Gap-Handel.
      Interessant ist immer, wenn eine lange abgeschlossene WRB vorkommt, die ca. mindestens eine Zonenlänge lang ist (als Orientierung), dann
      folgt oftmals eine weitere lange Kerze in die gleiche Richtung, so dass man nach ca. 2 WRB-Kerzen beginnen kann nach einen Einstieg zu "suchen", den ich über eine UKK im 5M Chart vorgenommen habe.
      Bilder
      • 26.09.22.png

        44,58 kB, 991×801, 32 mal angesehen
      Hallo Georg,

      ich bin einige Screenshots mal händisch durchgegangen zu Setup 2 :rolleyes: und ich hatte noch einen Chart vom 31.05.22 gefunden für Short, wo es eine ähnliche Chart-Situation gab wie am 28.01.22!
      Aber insgesamt der Text von mir nur paar "Gedanken", um zu verstehen, was das optimale Handling wäre zu der Regel... :rolleyes: .
      Ich hoffe ich hab das auch richtig verstanden, das es um den 2. "höheren" Einstieg geht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „mkoeln172“ ()

      Hallo Georg,
      Danke für die tollen Screenshots und Regel-Überlegungen! Und noch ein schönes Wochenende, auch allen zusammen!
      Ich arbeite gerade deine veröffentlichten Trades von letzter Woche durch!

      Wegen dem Einstieg am Nachmittag (28.01.2022):
      Das wäre nach der weiteren Regel, s.u. kein 2. Einstieg am Nachmittag gewesen:
      Grundsätzlich: Zuerst erfolgt immer ein Ersteinstieg an der Zone 1 (hier die Setup 2 Linie), dann fällt der Kurs zur Zone 2 mit Verdopplung und
      die Gesamtposition wird darüber geschlossen, ca. eine Zonenlänge darüber. Nun, das ist meines Erachtens selten, das der Kurs dann nochmal zur Setup 2-Linie (Zone 1) zurückkehrt und
      sogar nochmal anläuft.
      Anderseits ich überlege....
      1. Stell dir mal vor, es erfolgt ein Ersteinstieg an der Setup2-Linie und der Kurs fällt NICHT zur Zone 2 und dreht vorher, z.B. ganz knapp 5 Punkte bevor Zone 2 berührt wird bereits wieder nach oben,
      dann wäre nach Regelwerk ein Refill bzw. Reload um ca. 20h möglich (20h vermute ich auf dem Chart)?
      2. Und wenn zwischen dem 1. Trade an der Setup 2-Linie und der weiteren 2. Trademöglichkeit (ca. 20h) einige Zeit vergangen ist und der 1. Trade komplett abgeschlossen wurde, ob man das separat sehen kann?
      Zumal einige Zeit dazwischen liegt und eine neue Chart-Situation entsteht und augenscheinlich 2 separate Trade-Situationen. Und eine grüne UKK gegeben ist.

      Bei dem anderen Screenshot vom 25.01.22 "hängt" die Chart-Situation zeitlich eher nah zusammen, Kurs steigt an Zone 1 und geht zur Zone 2 und ein weiterer Einstieg würde unmittelbar im Zielbereich vom vorhergehenden Trade liegen, so dass
      man hier keinen weiteren Einstieg vornehmen würde an Zone 1 und die Regel sinnvoll ist, damit nicht zu viele Trades auf "engen" Raum erfolgen.
      Eine weitere interessante Situation die schon oft behandelt wurde aber die noch im Regeltext aufgenommen werden muss.

      Der Text: - Wenn an der zweiten Zone eine Position eröffnet wurde, dann erfolgt beim Rücklauf keine weitere Eröffnung an der ersten Zone.
      Bilder
      • 25.1.22.png

        50,21 kB, 1.428×894, 35 mal angesehen
      Guten Tag

      Ich untersuch zurzeit die Stopp Loss Linie um festzustellen wie oft dieses Jahr eine Position aus erster
      Zone, wie gestern, oder sogar aus beiden Zonen mit Verlust glattgestellt wurden.

      Bei derartigen Analysen sieht man auch andere Setups die unbedingt berücksichtigt werden müssen.
      Dazu gehört auch:

      Seitwärts Konsolidierung auf Zeit (SK)

      Eine Konsolidierung auf Zeit ist eine Seitwärtsbewegung und findet gewöhnlich am Tagestief-hoch mit sich abwechselnden 15M Kerzen über einen Zeitraum von 60-90 Minuten statt. Danach ist davon auszugehen, dass sich der Tagestrend in gleicher Richtung fortsetzt und eine noch offene Position wird glattgestellt.
      Bilder
      • Sk Stopp.png

        54,7 kB, 1.610×887, 32 mal angesehen