FDAX-TRADING-STRATEGIE

      Handelstag 22.11.2018

      Auf Anfrage bezüglich Handel an US Feiertagen heißt die Regel:
      Kein Handel an US Feiertagen wenn DJIA FUT Handel geschlossen. Heute wurden DJIA FUT gehandelt. Auch jetzt noch. Diese Woche noch kein Verlusttag.
      Bilder
      • Handelstag 22.11.2018.jpg

        102,84 kB, 1.102×772, 66 mal angesehen
      Gesunder Trader Verstand

      Es gibt Situationen während des Handelstages die im Regelwerk nicht präzise erwähnt werden bzw grenzwertig sind und Handlungen trotzdem Sinn machen auch deshalb weil sie nicht so oft vorkommen.

      Heute gab es davon sogar 3 Situtationen:

      1. Um 8:00h morgens wird der VDAX-NEW noch nicht neu taxiert und der Stand ist vom Vortag 17:30h. Daher heute Morgen noch 19.72 also kurz vor 20 und damit Zonen Erweiterung auf 45/45 Punkte. Unter Betrachtziehung der Vola gestern nach 17:30h und Eröffnung heute um 8:00h konnte man davon ausgehen, dass VDAX-NEW alsbald über 20 notieren würde und desahlb war die sofortige Zonenerweiterung auf 45/45 Punkte richtig.
      2. Das nach einer korrekten Positionseröffnung zuweilen der Kurs nicht exakt das TP Ziel erreicht kommt vor. Auch heute für die Position aus der ersten Zone die lange im Verlust notierte. Als diese Position schon 40 Punkte im Plus und zwar mit einer Langen Kerze war, erfolgte Stillstand und Umkehr. Natürlich lassen wir eine Position mit hohem Gewinn nicht in den Verlust laufen. Dafür haben wir einen Chart mit 5M Kerzen offen. Erfolgt Reversal wird die Position geschlossen. Wohlgemerkt, nicht in der Mitte der Zone sondern nur kurz vor TP nach dem Alarm.
      3. Im letzten Beitrag wurde erklärt, dass kein Handel in der RE wenn zu diesem Zeitpunkt die DJIA FUT 1% im Minus notieren. Dies ist auch zu 90% korrekt! Ergibt es sich jedoch, dass zu diesem Zeitpunkt die DJIA FUT seit 8:00h 350Punkte gefallen sind und sich das Chartbild beruhigt kann man einen RE erwägen. Der mögliche Gewinn, wie im angefügten Chart dokumentiert, geht als Gewinn in die Statistik NICHT ein sollte aber anregend für den individuellen Trader mit Überblick sein.
      Bilder
      • Handelstag 20.11.2018.jpg

        278,44 kB, 1.899×873, 83 mal angesehen
      Betreff: Änderung Regel Range Erweiterung (RE)

      Kein Handel wenn zum Zeitpunkt einer möglichen Eröffnung einer Position in der RE die DJIA FUT +/– 1 % notieren. Anstatt 200 Punkte ist es nun 1%. Leicht zu verstehen, denn wir müssen der Änderung des INDEX DOW höher/tiefer als der aktuelle Stand Rechnung tragen. Ich kann die Änderungen mit laufender Notierung durch CNBC oder Bloomberg TV immer aktuell verfolgen. Ist keine Optimierung sondern Logik.

      Diese Änderung eröffnet eine neue Möglichkeit eines Einstiegs bei einem Late Breakout/-down und zwar wenn sich die DJIA FUT vom Tagestief erholen oder vom Tageshoch an korregieren. Der Einstieg findet dann statt wenn die Linie des normalen Verluststopps unter- oder überhandelt wird.
      Late Breakouts and Breakdowns
      Handelstage 12 bis 16 November 2018

      Heute wurden beide Positionen Long voll ausgestoppt. Insgesamt ist das Wochenergebnis mit 14.500€ im Plus. Damit neues Jahreshoch von 256.615€

      Ab Montag werden die Kontrakte von jetzt 50/100 auf 55/110 erhöht.

      Spannendes Wochenende wünscht GeorgM
      Bilder
      • Handelstage 12 und 13 November 2018.jpg

        204,83 kB, 1.616×751, 86 mal angesehen
      • Handeslstage 14 und 15 November 2018.jpg

        211,8 kB, 1.780×768, 83 mal angesehen
      • Handelstag 16.11.18.jpg

        107,38 kB, 1.354×745, 74 mal angesehen
      Paralyse durch Analyse ?

      Der Markt ist fühlbar sehr nervös und entsprechend sind die Ausschläge nach oben und unten.

      Im letzten Beitrag habe ich Vorsicht an der zweiten Zone angemahnt. Was bedeutet dies?

      Die 15M Kerze die zur zweiten Zone führte hat immerhin 60 Punkte vom Tief zum Hoch zurück gelegt. Jetzt wird darauf geachtet ob es zu einer Fortsetzung über die zweite Zone kommt. Erst dort wird ein möglicher Einstieg, heute Short, mit einer 5M Heikin Ashi abgestimmt. Kommt es an der Linie zu einem sichtbaren Stillstand erwägen wir den Einstieg mit einer 5M Candlestick. Grund: Heikin Ashi Kerzen bilden sich bedeutend langsamer aus. Siehe Charts.
      Bilder
      • Handelstag 15.11.18 5.jpg

        154,69 kB, 1.869×752, 67 mal angesehen
      Risiko Management / Opportunitätsfaktor

      Es kommt nur ganz selten vor, dass an einem Handelstag keine Aktionszonen angehandelt werden. Durch den hohen Opportunitätsfaktor und der damit verbundenen Handelsfrequenz vermehrt sich auch das Risiko einer Ausstoppung der offenen Postionen mit Verlust. Dieses Risiko kann durch ein intelligenten Einstieg an der zweiten Zone stark reduziert werden. FDAX-TRADING-STRATEGIE

      Auch heute wäre die Gesamtposition ohne diesen Einstieg um einige Punkte knapp ausgestoppt worden.
      Anstatt dessen wurde bereits ein hoher Gewinn erzielt.
      Bilder
      • Handelstag 14.11.18.jpg

        206,28 kB, 1.550×828, 78 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GeorgM“ ()

      Handelstag 13.11.18

      Erfolgt der Einstieg, wie mit letztem Beitrag erklärt, über der zweiten Zone, dann müssen Anzahl der Kontrakte verringert werden, denn schließlich wollen wir keinen erhöhten Verlust wenn Gesamtposition ausgestoppt wird. Gleichzeitig erweitern wir nach unten TP und kommen somit auf den normal
      angestrebten Gewinn. Position aus erster Zone wurde mit Verlust mittels Zeitstopp glattgestellt.

      Gute Gewinne wurden wiederum in der Range Erweiterung erzielt.
      Bilder
      • handelstag 13.11.18 2.jpg

        176,64 kB, 1.515×842, 79 mal angesehen
      Handelstag 13.11.18

      Oft dokumentiert:
      Zonenlinien sind Orientierungspunkte zur Positionseröffnung Long/Short. Hätten dort heute exakt die Einstiege Short erfolgt, dann wäre die Gesamtposition knapp mit hohem Verlust ausgestoppt worden.

      Mit Orientierung einer 5M Umkehrkerze efolgte der zweite Einstieg viel höher und es ist bereits ein Gewinn erzielt worden.

      Gemäß dem Heikin Ashi 5M Short wäre der zweite Einstieg sogar erst der erste Einstieg gewesen.

      Den Ersteinstieg an/um die erste Zone können wir oft nicht vermeiden und ist meistens auch angebracht jedoch der Zweiteinstieg muss dann sehr genau und mit Bedacht ausgeführt werden. Zuweilen auch mit einem limitauftrag in Wartestellung.
      Bilder
      • Handelstag 13.11.18.jpg

        179,52 kB, 1.523×822, 77 mal angesehen
      Handelstag 12.11.18

      Tag fing mit Up Gap an und trudelte 300 Punkte nach unten. Zuweilen schwer vorstellbar. Gemäß meinem FDAX Chart lag ein Wide Gap vor. Es erfolgte eine Ausstoppung. Der Verlust wurde jedoch durch einmal Short und zweimal Long auf 2500€ gekürzt.
      Bilder
      • Handelstag 12.11.18.jpg

        133,72 kB, 1.064×868, 84 mal angesehen