FDAX-TRADING-STRATEGIE

      Guten Tag und erfolgreiches Neues Jahr

      Wie werden sich DAX und Co in diesem Börsenjahr verhalten.

      Anzeichen für Inflation und folglich Zinsanhebungen werden den Markt beeinflussen.

      Eine Korrektur ist gemäß der Wahrscheinlichkeiten zu erwarten.

      Angefügt Chart seit 2014. Jedes zweites Jahr hat der Markt vom Hoch kräftig korregiert.

      Wir werden sehen.
      Bilder
      • 2014 - 2022.png

        71,1 kB, 1.620×916, 58 mal angesehen
      Was ist eine Weihnachtsmann-Rallye?
      Eine Santa-Claus-Rallye beschreibt einen anhaltenden Anstieg am Aktienmarkt, der in der letzten Dezemberwoche bis zu den ersten beiden Handelstagen im Januar auftritt. Es gibt zahlreiche Erklärungen für die Ursachen einer Santa-Claus-Rallye, darunter steuerliche Erwägungen, ein allgemeines Gefühl des Optimismus und der Freude an der Wall Street und die Investition von Weihnachtsgeld. Eine andere Theorie besagt, dass einige sehr große institutionelle Anleger, von denen einige anspruchsvoller und pessimistischer sind, zu dieser Zeit in den Urlaub fahren und den Markt den Kleinanlegern überlassen, die tendenziell optimistischer sind.

      SCHLUSSFOLGERUNGEN
      Die Weihnachtsmann-Rallye bezieht sich auf die Tendenz des Aktienmarktes, in den letzten Dezemberwochen bis ins neue Jahr hinein zu steigen. Zu den Theorien für ihre Existenz gehören vermehrte Weihnachtseinkäufe, Optimismus, der durch die Weihnachtsstimmung angeheizt wird, und institutionelle Anleger, die ihre Bücher vor dem Urlaub aufräumen.
      Unabhängig vom Grund haben mehr als zwei Drittel der Dezembers seit den 1960er Jahren zu positiven Gewinnen für die Aktionäre geführt.
      Trading

      Der Mensch zieht Sicherheit der Unsicherheit vor.

      Trader müssen unter unsicheren Bedingungen Risiken eingehen und in der Lage sein, die Ergebnisse dieser Entscheidungen und ihre Folgen zu bewältigen sowie mit dem Druck fertig zu werden, den der Handel mit sich bringt.

      Ohne eine geschriebene Strategie oder Handlungsanweisungen mit einem positiven Erwartungswert ist auf Sicht kein Erfolg möglich.

      Die größte Herausforderung besteht nicht so sehr darin, die Strategie zu kennen, sondern diese umzusetzen.
      DAX von 2015 bis 2021

      In dieser Berichtszeit hat der DAX 5600 Punkte, 3,2 Punkte pro Handelstag zugelegt. Zeitweise war das Ergebnis sogar negativ.

      Erst 2021 hat dich die Performance mit 14% sichtlich verbessert. Seit 8 Monaten tendiert der DAX seitwärts.

      Mit einer größeren Korrektur ist auch in Zukunft zu rechnen.
      Bilder
      • 2015 - 2021.png

        51,47 kB, 1.871×908, 66 mal angesehen

      GeorgM schrieb:

      Verluste

      entstehen überwiegend durch Angst vor Verlusten und basieren auf Handel ohne System mit klarer Übersicht.

      Nachfolgend eine Analyse der sieben letzten Jahre. Die Darstellung dieser Art ist wohl ein Novum.

      Im angefügten Monatschart von 2016 bis 2021 ist ein Zuwachs des DAX von 10.000 auf 16.000 sichtbar. Angenommen der Handel besteht aus einer Dauershort- Position von 1 CFD . Damit wäre ein Verlust von 6000 Euro entstanden. Außerdem wäre für die gesamte Berichtszeit pro Kalendertag 1 EURO an Zinsen fällig = Verlust 2500 Euro. Weiterhin nehmen wir an, dass jeweils an einem Allzeithoch von 100 Punkten als Tageshändler innerhalb dieser eine weitere Position Short mit 1 Euro eröffnet und diese dann auch immer mit einem Stopp Loss von 35 Punkten glatt gestellt wurde. Verlust 60 mal 35 Euro = 2100 Euro. Verluste: 6000 + 2500 + 2100 = insgesamt 10.600€ oder 1.515€ pro Jahr oder durchschnittlich 127€ pro Monat.

      Kommentare dazu bitte.


      Es soll VORHER angesagt werden, wie Gewinne (3 Pfeile rot) realisiert werden.
      "Promising pussy in the after-life is the lowest thing I ever heard..." - Bill Maher
      [quote = 'GeorgM', 'https: //www.candletalk.de/thread/3133-fdax-trading-strategy/? postID = 201186 # post201186'] [quote = 'GeorgM', 'https: // www. Candletalk.de/thread/3133-fdax-trading-strategy/?postID=201185#post201185 '] Me gustaría saber si sus zonas comerciales se basan en cálculos estadísticos o son el resultado de sus muchos años de experiencia en los mercados financieros. . [/ quote]

      Ambos / ambos

      Los incrementos en los contratos después de que se haya obtenido la ganancia es determinante. [/ quote]

      Estupendo, me alegro mucho de haber encontrado este foro. Muchas gracias.
      Guten Morgen!
      Herr George, je mehr ich in diesem Forum lese, desto mehr bin ich von Ihren Analysen, Studien und Schlussfolgerungen überrascht.

      Ich für meinen Teil habe die historischen Reihen des FDAX und des VDAX so genommen, dass ich die durchschnittlichen Spannen, die Standardabweichung, die Höchst- und Tiefstwerte analysiert habe, und es ist erstaunlich, wie genau Sie mit Ihren Handelszonen liegen.

      Ich würde gerne wissen, ob Ihre Handelszonen auf statistischen Berechnungen beruhen oder das Ergebnis Ihrer langjährigen Erfahrung an den Finanzmärkten sind.

      Andererseits würde ich auch gerne wissen, ob Sie nicht daran gedacht haben, das Handelsvolumen in Ihre Annahmen einzubeziehen. Ich konnte keine statistische Studie durchführen, aber ich habe beobachtet, wie bestimmte Erhöhungen des Handelsvolumens die Durchbrüche von Umkehrniveaus so beeinflussen können, dass Sie bei der Entscheidung, in einen Handel einzusteigen, zusätzliche Informationen erhalten könnten.