Kriterien der FDAX-TRADING-STRATEGIE

      Neu

      Danke deal2win für deinen Beitrag.
      Habe keinen persönlichen Kontakt zu divebubble und kenne daher seine Motive bezüglich Abo nicht.
      Freue mich, dass Euch die FDAX-TRADING-STRATEGIE, wenn auch jetzt in geänderter Form, Anregungen für einen EA gab. Der Neueinstieg in eine mit Gewinn abgeschlossene Position trägt wesentlich zu einem besseren Ertrag bei. Kann es sein, dass der EA damit immer noch Schwierigkeiten hat? Weiterhin ist die Verdopplung der Positionen an der zweiten Aktionszone für das System überaus wichtig. Das Ratio von Gewinn zu Verlust dieser Aktion beträgt 2:1.Auch heute wurde damit ein guter Gewinn erzielt. im Money Management wird mit dem fixed ratio trading nach Ryan Jones gearbeitet. das bedeutet sowohl Positionserhöhungen in Gewinnphasen als auch Positionsreduzierungen in Verlustphasen.

      Als Beweis der heutige Handelstag mit Mehrfacheinstieg. Obwohl in den letzten beiden Handelstagen ausgestoppt, ist insgesamt ein Gewinn zu verzeichnen.
      Bilder
      • Handelstag 8.8.18.jpg

        206,26 kB, 1.773×855, 40 mal angesehen

      Neu

      Ich frage mich wenn ich bei divebubble das Abo für 480$/Monat abschließe wo da was für mich hängen bleibt ? Auch wenn sich das Konto nach 7 Monaten verdoppelt hat ist ausser Spesen nichts gewesen !? Das Ergebnis ist Meilenweit weg von dem was Georg postet. Allerdings schafft unser EA (von RobotTrader und mir) der nach Original Regeln handelt das auch nicht. Er ist zwar profitabel war die DrawDowns sind schon heftig wenn dieser ohne manuellen Eingriff stur gehandelt wird. Damit die investierte Zeit nicht umsonst war haben wir eine Alternative entwickelt. Abgeändert wurde von Georgs Regeln ein neuer EA:
      1. Es wird nur die 1. Zone gehandelt
      2. Es gibt keine Reentrys, nur ein Trade an Zone 1, fertig.
      3. Market Profile wird mit eingezogen, je nachdem ob der OPEN innerhalb der Value Area oder ausserhalb liegt, wird nur eine Richtung oder beide Richtungen gehandelt.
      4. Filter: Jeder 3. Freitag im Monat handelt das System nicht. (wegen NFP Daten in den USA)
      5. Filter: Eine Woche vor Weihnachten wird Handel eingestellt und beginnt erst in der zweiten Januarwoche.
      6. Filter: Eine Monsterkerzen Erkennung wurde eingebaut wenn die 1. Zone sehr schnell erreicht wurde, wird der Trade nicht genommen.
      7. Maximaler Verlust wurde auf 200€ eingestellt.
      8. Uhrzeiten wurden abgeändert
      Georgs Strategie basierte anfänglich auf 2 CFD für die 1. Zone und 4 CFD für die 2. Zone. Durch ESMA sind 6 CFD mit 2000€ nicht mehr möglich. Da wir nur die 1. Zone handeln nehme ich 4 CFD. Ein Konto mit 4000€ wäre bei folgendem backtest ab Januar 2017 bis heute nicht in Probleme gelaufen, trotz ESMA. Die Equity Kurve hat einen schönen gleichmäßigen Verlauf ohne krasse Rücksetzer.
      PS: Hätte gerne jeden Trade gezeigt, aber eine .html Seite läßt sich hier nicht hochladen.
      Bilder
      • Georg_2017_2018.png

        56,87 kB, 1.570×761, 36 mal angesehen

      Neu

      Danke divebubble

      Der Handelsansatz hat bis Mitte Juni geradezu ein sensationelles Ergebnis hingelegt und handelt seitdem nur leicht im Plus. Es handelt sich um einen zyklischen Charakter von 2 - 3 Monaten der auch in den Vorjahren zu beobachten war. Es kommt zu Ausstoppungen mit einer schnellen Umkehr danach. Dies hängt in erster Linie von der Entwicklung der DJIA FUT ab. Gestern z.B. gab es ein Disconect, FDAX im Minus und DJIA FUT im Plus, so dass heute der FDAX zunächst stark zulegte. Der erfahrene diskretionäre Trader erkennt diese Muster und kann entsprechend reagieren.

      Es hilft zu wissen, dass bei 80% aller Ausstoppungen der FDAX Eröffnungskurs um 8h nicht unter oder über dem Eröffnungskurs gehandelt wird. Siehe angefügten FDAX Chart.

      Was gibt es Neues? Der Handelsansatz wurde leicht verbessert und zwar mit einem Zeitstopp an den Zonen und dem Handel einer invers Wide Gap. Werde ich noch berichten.

      Heute war es mit 42 Grad der heißeste Tag hier an der Costa Blanca und ab morgen purzelt die Temperatur.
      Bilder
      • Handelstage 6 und 7.8..18.jpg

        175,1 kB, 1.423×841, 56 mal angesehen
      Was hast Du denn geändert?

      1. Die Zonenhöhe berechnet sich am VDaxNEW. Indem ich die berechnete Schwankungsbreite auf einen Tag umrechne.
      2. Gehandelt wird nur bis 14:30Uhr
      3. Automatische Berücksichtigung der wichtigen Termine
      4. und wichtigster Punkt ist dass die vorhergehende Bewegung (Menge und Geschwindigkeit) durch ein neuronales Netz ausgewertet wird. Im grunde ein verbesserter Filter für die langen Bars unmittelbar vor dem Einstieg.
      Ansonsten werden sämtliche von dir aufgestellten Regeln eingehalten.
      Nur simples philosophieren eines Unternehmers :)
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!
      So funktioniert das doch schon seit Menschengedenken. Entweder

      1. man findet die Lösung für ein Problem (oder löst es eleganter als andere)
      2. man schafft ganz neue Märkte/Produkte (Steve Jobs lässt grüßen)
      3. oder man kopiert etwas Funktionierendes und stellt es einfach optimierter bzw. günstiger zur Verfügung
      Der Autor ist in den besprochenen Werten zumeist selbst investiert. Traden auf eigene Gefahr, Signale sind aktuell großteils experimentell zwecks Challenge "In 30 Tagen zur Trading Strategie".
      Plane deinen Trade, trade deinen Plan!
      If it´s not a HELL YES, it´s a NO!

      Sadhru schrieb:

      GeorgM schrieb:

      Hallo divebubble

      Was hast Du denn geändert?


      Details wird man wohl nicht erfahren, wer sollte sonst noch 480 Dollar pro Monat dafür berappen.

      Anderer Leute Ideen werden geklaut und sich daran bereichert und das wird auch noch beklatscht.
      Absurde Welt...


      Es gibt da keinen Grund für Neid meiner Erfahrung nach ist es nur eine Frage der Zeit bis dem Anbieter das System um die Ohren fliegt.
      Wie läuft dein EA so? Können die Ergebnisse irgendwo online nachverfolgt werden?Ich habe die Strategie etwas an meine Bedürfnisse angepasst (kleineres Risiko und zusätzliche Filter) und in einen EA gepackt.Bin recht zufrieden: mql5.com/de/signals/442781​


      Hallo divebubble

      Was hast Du denn geändert?

      divebubble schrieb:


      Beitrag von „RobotTrader“ (Vor 11 Stunden)
      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: bringt ja doch nix... (Vor 11 Stunden).


      So bringt's eh nix. Bei Fragen oder Anregungen positiv formulieren, dann kommt auch Kritik gut an.

      Tja, wenn Du schon nachhakst - wie soll man Deinen Werbepost (auch ohne Inhalt) positiv hinterfragen? ?(
      Never argue with an idiot. They drag you down to their level and then beat you with experience.
      Kom*mu*ni*ka*ti*on Substantiv[die] u.a.: die Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen

      deal2win schrieb:

      Nein Georg, EA ging nicht leer aus. Zone short knapp verpasst, Reentrys wie auf Deinem Bild kann der EA leider noch nicht, ist aber im Test


      Wie läuft dein EA so? Können die Ergebnisse irgendwo online nachverfolgt werden?
      Ich habe die Strategie etwas an meine Bedürfnisse angepasst (kleineres Risiko und zusätzliche Filter) und in einen EA gepackt.
      Bin recht zufrieden: mql5.com/de/signals/442781
      Monster Gaps

      Sie kommen zuweilen vor und es ist gegen den common sense diese zu handeln. Bitte daher in das Regelwerk aufzunehmen, dass nach Notierungslücken über 300 Punkte für den Tag kein Handel stattfindet.
      Im Straßenverkehr: Glatteis

      Angefügt 2 Charts mit Monster Gaps.
      Bilder
      • Monster Gaps.jpg

        129,73 kB, 1.561×840, 86 mal angesehen
      • Handelstag 24.6.16 2.jpg

        170,25 kB, 1.748×828, 78 mal angesehen