TAG HEUTE

      Mitarbeit erwünscht

      Das zeitnahe posten ist für mich eine große Herausforderung. Ich bitte daher die interessierten Leser
      Verantwortung zu übernehmen die letztendlich zum besseren Verständnis der Strategie und somit zum positiven Handel führt.

      Zu Beginn stelle ich mir vor den Eröffnungs-Chart mit Angebung der Richtung hier einzustellen und abends den Handelstag mit Ergebnissen zu dokumentieren. Während des Tages können alle Teilnehmer
      IN DIESEM THREAD ihre Meinung mit Chart und Ergebnissen veröffentlichen.

      Nach einer fortgeschrittenen Lernphase können die Teilnehmer auch abwechselnd hier tagsüber das "Kommando" übernehmen, so dass ich nur noch abends oder in bestimmten Situationen kommentiere.

      Wenn das hier gelänge dann wäre das eine Weltpremiere für eine erfolgreiche Strategie. Macht mit!
      Es liegt ein Regelwerk vor und bei zwei Möglichkeiten können wirklich erfahrene Trader durchaus richtig handeln. Wenn morgens die US Future ,wie heute, gegen 1% Verlust notieren dann ist dies auch der Grund einer FDAX Minus Gap. Wenn diese nun anfangen sich zu erholen und nach Eröffnung XETRA-DAX um 9:00h nach oben tendieren, dann kann man auch Long einsteigen, denn schließlich gibt es darunter noch eine zweite Zone und den Stopp Loss.
      Trendtag short war um 8 Uhr eine sinnvolle Annahme. Nachdem der Kurs aber nicht wirklich unter den Eröffnungskurs gefallen ist, musste man sich davon verabschieden. Könnte jetzt durchaus noch weiter steigen. Ich glaube lt. Regelwerk kein Trading mehr am Freitag nach 17 Uhr. Von daher passiert heute vielleicht gar nicht mehr so viel.
      wie gewonnen so zeronnen...
      man sieht wie schnell aus einem schönen schnellen Gewinn ein Verlust werden kann. Beim Papertrading habe ich da keine Probleme damit das mal noch laufen zu lassen, grundsätzlich sieht das nach meinen Kriterien alles noch okay aus. Mit echtem Geld hätte ich aber erste Gewinne mitgenommen und mich wohl auch mit einem SL auf Break Even abgesichert. Das erklärt zumindest ansatzweise die unterschiedlichen Ergebnisse bei mir zwischen Paper- und Echtgeldhandel.

      Beim Blick auf die Futures sieht es mehr noch einem Short Trend Tag aus. Letztendlich geht es aber immer nur um Wahrscheinlichkeiten, die Zukunft kennt keiner. Nach 8 Uhr ging es zuerst mal 50 Punkte hoch, aber eher unwahrscheinlich dass es so weiter geht. Interessant wird es an der ersten Zone long (falls sie angelaufen wird). Entweder dreht der Kurs dort nach oben, oder es geht deutlich weiter runter, oder es kommt ganz anders ;)

      war heute fast der perfekte Tag, weil auch die äußeren Zonen schön angegangen wurden. Die Zonen wurden nicht punktgenau getroffen. D.h. ich muss warten bis sich eine Umkehrkerze ausbildet und verschenke damit ein paar Punkte, was bei einer Range von 60 aber nicht dramatisch ist. Habe diese Woche mit Papertrading 40% und mit echtem Geld 5% gemacht. D.h. man kann mit der Methode grundsätzlich Geld verdienen. Es geht aber nicht von alleine und ich sitze (bei wirklich schönem Wetter) fast 12h am Tag vor dem Rechner.
      ich glaube es gab schon einmal eine Diskussion über den Future, leider komme ich mit der Suche hier im Forum nicht klar. Ich habe heute einen Eröffnungskurs von 10335. Das weicht deutlich von Georgs Screenshots ab, aber auch von dem CFD DAX, den ich handele. Muss mir das wohl alles mal noch etwas genauer anschauen...
      Ich stelle bei mir "Continuos: Current Contract in Front FDAX1!" dar, was von meinem Verständnis dem June2020 Future entspricht.
      Danke xtof.

      jeder kann , abweichend von dem Regelwerk, einen für sich geeigneten Handelsansatz schaffen.

      Die strikte Befolgung des Regelwerks hat einen sehr hohen positiven Erwartungswert. Bei sehr hoher Volatilität kann man auch den gesunden Menschenverstand entscheiden lassen. Zum Beispiel: Kein Handel
      hier und dort wie im Regelwerk vorgesehen.
      Das strikte folgen eines Regelwerks ist -zumindest für mich- nicht so einfach wie es sich anhört. Ich habe schon Signale von nachweislich erfolgreichen Händlern abonniert aber es immer wieder geschafft damit Geld zu verlieren. Man steigt zu früh ein, nimmt zu schnell Gewinne mit und den SL ignoriert man auch, weil es ja noch ins Plus laufen könnte.
      Wer es schafft den Regeln auch in Verlustphasen zu folgen ist damit bestimmt am besten bedient. Ich habe für mich entschlossen dass ich an der ein oder anderen Stelle von der Regel anweiche. Heute Vormittag ist ein schönes Bsp.. Ca. 20 Punkte unter der ersten Short Zone haben sich immer wieder Umkehrkerzen gebildet und Volumeprofile hilft mir auch noch bei der Entscheidung. Mir hilft die hier vorgestellte Strategie, nur ich bin wohl zu ungeduldig um auf ein punktgenaues Anlaufen der Zone zu warten.
      wenn man morgens unsicher ist was gehandelt werden soll, im Laufe des Vormittags die Indices weltweit weiter fallen, Brent Öl Cash um knapp 20% fällt, dann ist es aus meiner Sicht legitim short zu gehen.
      Im Chart bot sich bei einer Umkehrkerze auch eine Möglichkeit mit überschaubarem Riskio. Screenshot zeigt nur Papertrading, also werft mir bitte nicht vor ich wollte hier angeben wie toll ich eoingestiegen bin.