FDAX-TRADING-STRATEGIE

      Neu

      Hallo zusammen,

      ich habe heute 2 Trades getätigt:

      1. Trade: Zone 1 Short um 11:00 h: 30 Punkte TP50% und anschließend weitere 50% auf Breakeven als Einstieg erreicht wurde, aber mit mehr "Geduld", aber auch einen höheren Intraday-DrawDown wäre der vollständige Trade am EK erfüllt worden.
      2. Trade: Setup 4 Long um 15:00 h: Am Nachmittag erfolgte ein Einstieg mit 30 Punkte TP50% und die weiteren TP50% auf Zonenlänge (heute 65 bzw. 70 Punkte).
      Wobei der Kurs doch weiter gestiegen ist, das ich besser einen Trailing Stopp oder den Ausstieg erst nach einer Umkehrkerze im 5M Chart gesucht hätte.

      Ergebnis: 30 P und 30 und 70 P = 130 P
      Bilder
      • 11.05.2022.png

        59,5 kB, 1.178×906, 45 mal angesehen

      Neu

      Guten Morgen Georg,

      danke für den Chart!
      Wir haben momentan höhere VDAX-Werte über 30 und was ich dich gern fragen würde und zwar zum Satz "bei hoher VDAX-NEW Notierung kommt es sehr häufig zu einer Fortsetzung der Initialrichtung".
      Mit der Initialrichtung ist doch die vorbörsliche Markttendenz an dem aktuellen Tag gemeint? Also die anfängliche Richtung von 0:00 bis 8h, die sich oftmals über 8h darüber hinaus in die gleiche Richtung fortsetzt aufgrund der hohen VDAX-Notierung?
      LG

      Neu

      Hallo Georg,

      den Trade hatte ich auch genommen, ich bin bereits kurz nach 14:50 h in den Trade mit einer Stopp Sell Order im Rücklauf unter die Setup 2-SL-Linie gefallen, aber der Kurs ist danach zuerst gestiegen und
      nach diesem Ersteinstieg (Ersteinstieg ist immer Zone 1) habe ich an Zone 2 die Kontrakte verdoppelt nach Regeln, weil im Verlust die Zone 2 angesteuert.
      Es hätte besser laufen können, zumal vor 14:45 h einige Bars kräftig angestiegen sind, aber es ist gut gegangen :) , sehr robust die Strategie!
      Bilder
      • 10.05.2022.png

        15,59 kB, 638×412, 36 mal angesehen

      Neu

      Hallo Georg,

      verstehe, in dem Fall haben wir die 1. Zone neu definiert und diese liegt weiter oben und bleibt auch die 1. Zone, im Grunde "existiert" die ursprüngliche 1. Zone nicht mehr und es erfolgt dort kein Einstieg mehr.

      Mit dem VDAX ist gut zu wissen, der VDAX war nach 9:30 aber wieder unter 35 gesunken, und es findet daher der Handel doch statt.
      Gerade wenn der VDAX geringfügig drüber liegt, werde ich den Wert erneut abfragen oder mehr im Zusammenhang mit dem vorbörslichen Marktverhalten sehen, wie du beschrieben hast. VDAX und DAX verhalten sich umgekehrt zueinander.

      Ich sehe gerade, du beachtest den ZEW-Termin um 11h, welche Termine sieht du noch für wichtig an, außer natürlich den FED, EZB oder Arbeitsmarktdaten am 1. Freitag?

      Neu

      Michael alles gut beobachtet.

      Gestern: Wenn der Einstieg Short an der eigentlichen zweiten Zone war, und der Preis fällt über die eigentliche erste Zone hinaus, dann eröffnen wir dort keine neue Position. Auch wenn der Kurs gestern dahin wieder zurück kehrte. Die erste Zone bleibt dann auch die erste Zone. Verständlich?

      Richtig, gestern schloss VDAX über 35. Heute morgen jedoch war Tendenz vorbörslich schon Long und dann ist auch zu erwarten, dass der VDAX unter 35 rutscht. Komme noch auf den Tag zurück. Eingeblendet Futures vor 8:00h

      Um 11:00h ZEW
      Bilder
      • Futures.png

        84,21 kB, 1.147×608, 29 mal angesehen
      • ZEW.png

        201,39 kB, 1.534×790, 13 mal angesehen

      Neu

      Hallo Georg,

      die Sprache ist egal :) , die Charts sind super eindeutig und verständlich!
      Englisch wäre noch ein Kompromiss, das wäre international, aber ich/wir sind nur froh, das du immer die Charts postet!

      Ich habe für mich wieder was "entdeckt", was ich vermutlich nicht korrekt gehandelt habe:
      In dem Chart von gestern geht der Kurs nach 9:00 Uhr ja zuerst nach oben und man wendet quasi eine "Zonenanpassung" an, dann kommt der Kurs runter zur Eröffnung und steigt danach nochmal zur Zone 1
      und da bin ich nochmal Short gegangen, würdest du das grundsätzlich nicht machen, wenn der Kurs bereits von einer höheren Zone kommt, hier Zone 2, nochmal an der nächsten, niedrigeren Zone 1 einzusteigen?

      Heute morgen ist der VDAX knapp über 35, bei 35,33, vermutlich "streng" gesehen nach Regeln kein Handel?
      Oder wartest du da nochmal 9:30 ab, wenn der VDAX ggf. unter 35 sinken sollte?

      LG und einen schönen Tag!
      Bilder
      • Handelstag 10.05.22 über 35.png

        12,87 kB, 418×376, 21 mal angesehen

      Neu

      Ergebnis von heute und Zusammenfassung seit dem 29.5.22.

      Bitte um Verständnis, dass ich die Beschriftung der Charts in Spanisch sind. Müde !!!

      Die fortlaufenden max Ergebnisse sind schon fast unglaublich.
      Bilder
      • 9.5.22 Close.png

        71,23 kB, 1.322×881, 26 mal angesehen

      Neu

      Heute Abend eine weitere Chance in 20 Minuten Geld mit dem DOW zu verdienen.

      Kurz vor 10:00 Uhr wurde er auf dem Tiefststand des Tages gehandelt. Siehe Stunden-Chart

      Ich stellte einen Alarm ein und eröffnete auf dem 3-Minuten-Chart eine Position mit 2 CFDs, als sich der Kurs umkehrte.
      Bilder
      • 555.png

        167,72 kB, 1.862×862, 33 mal angesehen

      GeorgM schrieb:

      Ja, 9:00h ist nun Bestandteil des Regelwerks.

      Wie ich bereits gestern mitteilte:

      In den nächsten Monaten werde ich die Strategie in Form eines Buches mit einem Inhaltsverzeichnis und Tipps für den Aufbau der geistigen, körperlichen und emotionalen Energie


      Das wäre eine tolles Projekt, die FDAX-Strategie in Form eines Buches zusammenzufassen für die praktische Anwendung. Es gibt auch Bücher als Kindle-Version zum Download.
      Die Psychologie im Trading ist ein sehr wichtiger Part, den ich anfangs persönlich gar nicht auf dem Schirm hatte und erst später die Wichtigkeit erkannte.
      Hallo Georg,

      danke dir sehr! Das habe ich mir noch ergänzt mit dem "Ersteinstieg nach 9h" und speichere mir den Chart noch als Regel-Beispiel ab.
      Ich denke, das wäre eventuell auch eine gute Detail-Ergänzung für das Regelwerk, das "Der Ersteinstieg erfolgt nach 9:00h" bzw. 9 h abwarten sollte, wenn VDAX über 30 und keine Gaps gehandelt werden.
      Danke Michael

      Das ist ein guter Chart mit den richtigen Überlegungen!

      VDAX bei 33. Wir hatten ein Wide Gap das dann als solches nicht gehandelt wird.

      Die Eröffnung war ja schon gegen den Strich. Daher immer 9h beachten. Dazu:

      Sofern der VDAX-NEW über 30 notiert und beide Gaps, Doppel Gap und Wide Gap, nicht als
      solche gehandelt werden erfolgt die Aufteilung der Zonen unter und über dem Eröffnungskurs.
      Der Schlusskurs wird also nicht berücksichtigt. Der Ersteinstieg erfolgt nach 9:00h

      Daher war der Handel wie im Chart angezeigt.
      Bilder
      • 9.5.22.png

        208,27 kB, 1.775×894, 36 mal angesehen
      Guten Morgen,

      VDAX über 30, hier der Chart im Mini-DAX-Future für den 09.05.2022.
      Ich selbst nutze für die Zonen "gerundete" Werte, statt 65 Punkte, 70 Punkte.

      Ich wollte noch fragen, hier ist der XETRA Close Vortag über 100 Punkte über der heutigen Eröffnung, ob man das als Short-Einstieg nutzen könnte?
      Du hattest neulich mal das Beispiel, das der Close DAX vom Vortag eine wichtige Referenz für eine Trend-Umkehr darstellt?
      Bilder
      • 09.05.2022 Chart.png

        49,24 kB, 723×984, 36 mal angesehen