Der "lasst es raus"-Thread

      Und wenn man unter mql4.com auf alle Topics klickt, dann darf man den MT5 runterladen und bekommt eine link in das MQL5-Forum.......da kriegste wirklich einen Knoten in den Kopf....
      Bilder
      • RobotTrader_Teil3.png

        94,79 kB, 1.234×421, 100 mal angesehen
      Never argue with an idiot. They drag you down to their level and then beat you with experience.
      Kom*mu*ni*ka*ti*on Substantiv[die] u.a.: die Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen

      Interessante "Koalitionen"

      Sudeler zu Sudeler, Lügner zu Lügner, Ausrüster zu Ausrüster.

      Wer in der Sache Unrecht hat, sucht Koalitionen, ganz getreu der Maxime "Hundert Millionen Fliegen können nicht irren. .."

      Nachtrag: Ich hatte dieses Post geschrieben, als RobotTrader sich um Aufklärung bemühte, wofür erstmal zu danken wäre. Sein voriges Post habe ich erst danach gelesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Norbert Gundeler“ ()

      Ok, jetzt wird's wirklich herb. Nachdem NG so auf seine Recherche beharrt hat, habe ich nochmals nachgeforscht. Schon witzig. Der Link von weiter unter verweist auf die Seite
      mql5.com/en/search#!keyword=RobotTrader
      da gibt es einen Robottrader, der da seit 2012 EAs anbietet und ScreenShots zeigt, die von AlpariUK kommen - die gibt es ja jetzt schon eine Weile nicht mehr. Auf dieser Seite bin ich unter einem anderen Nickname angemeldet.
      Es gibt aber auch noch die Seite mql4.com und die hängen irgendwie zusammen. Dort habe ich mal RobotTrader eingegeben und dann auf "forgot" gedrückt und meine E-Mail-Adresse eingebenen - und, tatsächlich: Ich bin auf mql4.com RobotTrader - mit einem großen T, wie vorhin beschrieben. hatte ich doch glatt vergessen - da habe ich zuletzt vor knapp einem Jahr eine Anfrage reingestellt. Insofern hat NG Recht, ich bin da tatsächlich angemeldet - allerdings, und das ist halt auch richtig: Ich bin nicht Robottrader von mql5.com - wenn ich dort meine Daten eingebe, dann kennt mich das System nicht. Komischerweise kommen aber dieselben Suchergebnisse, wenn ich RobotTrader in www.mql4.com eingebe - irgendwie hängen die also zusammen - und doch nicht... ;( Aber ich mache jetzt mal einen ScreenShot mit meiner Statistik: Da sieht man dann ganz eindeutig, dass ich als RobotTrader nur genau eine Aktion gestartet habe - eben die Anfrage. Kein Verkauf von EAs - und darum ging es ja im Kern....sehr verwirrend das alles :/
      Bilder
      • RobotTrader_Teil1.png

        87,16 kB, 1.016×257, 96 mal angesehen
      • RobotTrader_Teil2.png

        33,13 kB, 922×556, 95 mal angesehen
      Never argue with an idiot. They drag you down to their level and then beat you with experience.
      Kom*mu*ni*ka*ti*on Substantiv[die] u.a.: die Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RobotTrader“ ()

      Verschärftes Nachsetzen im Unrecht ist die dümmste Strategie

      ... die übrigens auch der größte Troll, den dieses Forum je sah, immer wieder bemühte.

      Auch wenn das geradezu lüsterne Zelebrieren von Unsinn hier offensichtlich durch ein paar üble Trolle zum Standard gemacht werden soll, gehört es zu den selbstverständlichen Grundregeln in Foren, in denen zu großen Teilen unqualifizierter Mob seine Frustrationen ablässt, nicht mehr persönliche Daten preis zu geben, als zwingend nötig. Da bin ich mit vielen Details in zig Posts schon weit darüber hinaus gegangen.

      Der aller-niedrigste Mob würde nicht eine Sekunde zögern, jede Information zum Anrichten größtmöglichen Schadens zu nutzen, genau wie er hier all seine Kraft nutzt, nur Schaden anzurichten.

      Das Verleugnen der MT-Marketplace-Aktivitäten war nun mal eine Lüge und statt weiter gegen andere ehrliche Board-Mitglieder zu sudeln, könnte auch eine - zur Abwechslung mal wahre - Einlassung kommen, was mit alledem bezweckt werden sollte.
      Du versteckst Dich z.B. hinter Einmal-E-Mail-Adressen und bezichtigst mich, dessen richtigen Namen, E-Mail-Adresse und Wohnort Du (leider) kennst der Lüge? Angriff ist die beste Verteidigung, hmmm? Mit @Hintman habe ich auch schon Nachrichten unter meiner "richtigen" Adresse ausgetauscht - ich fordere ihn auf, diese Farce hier endlich zu beenden...
      Never argue with an idiot. They drag you down to their level and then beat you with experience.
      Kom*mu*ni*ka*ti*on Substantiv[die] u.a.: die Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen

      Ist wohl doch nicht so einfach mit Vorverurteilungen des "super-bösen" NG

      Da hat sich RobotTrader nun aber so extrem weit aus dem Fenster gelehnt, dass alle seine bisherigen Aktivitäten - angefangen von der untypischen Mail direkt nach der Anmeldung, sein für den genannten Beruf untypisches Sozial-Verhalten, seine für Foren-Neulinge untypische Hyper-Aktivität und das völlig daneben liegende Ableugnen seiner MT-Marketplace-Aktivitäten - ganz neu und in noch negativerem Licht bewertet werden müssen.

      Was sich schon von Anfang an andeutete: mit diesem Account stimmt etwas nicht. Da scheint jemand ganz gezielt gegen mich zu provozieren, der dieses Forum schon lange kennt. Wie sonst ist die direkte Email sofort nach der Anmeldung zu erklären?

      Nachtrag: Genau so einfältige Fehler beim Faken haben den "FXM" und diverse andere Wichtigtuer enttarnt. Peinlich, peinlich!

      Bizarr-dreiste Lügen-Märchen - sehr interessant!

      Langsam werden die LÜGEN immer irrsinniger. Es gab im MT-Marketplace einen User 'RobotTrader'. Auf diesen wies mich übrigens der Leser hin, der auch "Daxilein" noch vor mir bemerkte.

      Der dort angegebene Klarname des Nutzers, der dort schon seit Jahren angemeldet war, stimmte mit dem Namen aus der für dieses Forum völlig untypischen Email überein, die RobotTrader mir sofort nach seiner Anmeldung sandte. Da ich im Moment nicht den Zugriff auf den Rechner habe, auf dem der Link dazu gespeichert ist, kann ich den jetzt nicht angeben.

      Wenn so sehr gelogen wird, ist auch nicht unwahrscheinlich, dass der Nutzer zur Verwischen seiner Spuren den Account jetzt entfernt hat. Das hilft aber nicht, weil der Leser, der mich erst darauf hinwies, das ebenso bezeugen kann.
      Wie schmeichelhaft, man beschäftigt sich mit mir *lol*. D.h.: Ich werde ernstgenommen, dass ist schön <3 Nur für das Forum hier allgemein zur Kenntnis. ER meint wohl diesen Robottrader
      mql5.com/en/search#!keyword=RobotTrader
      Nun ist es "leider" so, dass ich mit diesem Robottrader nichts gemein habe. Weder habe ich mir MT5 bisher angeschaut - noch habe ich jemals auch nur ein Stück Codefragement verkauft. Ich habe früher schon öffentlich dargelegt, warum nicht. Kurzform: Haftungsfragen! Wenn ich Code rausgegeben habe, dann stets umsonst. Das können sogar Member aus diesem Forum bestätigen! Behauptungen werden nicht dadurch wahr, das man sie ständig wiederholt. Meine aktiven EAs fußen auch nicht auf Fibonacci (obwohl ich ein Fan davon bin) - sondern auf 1-2-3-Markttechnik nach Voigt - wobei der das ja "auch" nur beschrieben hat und nicht selbst erfunden - soweit ich weiß. 8)
      PS: Wenn ich als RobotTrader irgendwo angemeldet bin, dann immer mit großem "T" im trader. Das kommt aus der Softwareentwicklung - von der ich tatsächlich lebe - aber halt nicht von MT4-Coding.
      PS2: Aber ich weiß schon: Es bleibt immer was hängen, egal was man sagt. Das ist Mobbing vom Feinsten.
      Never argue with an idiot. They drag you down to their level and then beat you with experience.
      Kom*mu*ni*ka*ti*on Substantiv[die] u.a.: die Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen

      Manche können nur geifern, da sie überhaupt keine Sach-Inhalte haben

      @ archie

      Du gehörst trotz gewisser Kompetenz auch zu den Leuten, die sich entschuldigen sollten, da die weit überwiegende Mehrheit Deiner Beiträge polemisch sind, übrigens nicht nur gegen mich.

      @ RobotTrader

      Im Gegensatz zu Dir musste ich kein Forum nutzen, um nach Kunden für meine EA's zu suchen, die unter Deinem Nick RobotTrader auf der MT4-Seite wohl nicht so den reißenden Absatz finden.

      In keinem meiner Beiträge ist ein fachlicher oder rechnerischer Fehler, da ich diese sorgfältig redigiert habe, ggf. auch oft genug im Nachhinein, als noch nicht jeder lange später redigieren konnte, mit Michaels Hilfe. Wenn eine Sache als schlecht bezeichnet wird, ist sie auch schlecht. Das trifft auf ALLE Folklore-"Techniken" in der Tat auch zu. Wer das nicht selber weiß, hat so wenig Kompetenz, dass er ganz sicher noch einige Zeit braucht, bevor er andere kritisieren darf.

      @ Systemtrader

      Geifer folgt auf Geifer, da es von völlig Unberufenen nichts Anderes gibt. Es wird nie auf Kosten anderer Nutzer gestritten, da das heißen würde, dass man sie als Objekt zum Ablassen von Unsachlichkeiten benutzt, wie Du das tust. Die einfache Nennung objektiv hier im Forum nachzulesender Fakten, für die Du Dich in vier Jahren noch nicht einmal in aller Form entschuldigt hast, ist das völlig sachliche Feststellen eines bis heute nicht ausgeräumten Fehlverhaltens Deinerseits.

      Die Beitrag-Melden-Funktion für das Unterdrücken der Wahrheit zum Durchsetzen der eigenen Frechheit zu nutzen, zeigt aller-niederste Gesinnung.

      Die Märchenstunde sicherer Over-Night-Gewinne nach Wochentagen müsste erst einmal objektiviert werden, z. B. hinsichtlich ihrer statistischen Power und der Lukrierbarkeit im realen Trading. Wenn es so wäre und Du an Deine Behauptungen wenigstens ausreichend glauben würdest, sie selber zu traden, statt damit nur wichtig zu tun, würdest Du heute fachlich bessere Beiträge liefern können und könntest alleine vom Trading leben.

      @ All

      Wenn ich hier nicht einmal mehr zu den Geifer-Orgien der Pöbler schreibe, gleich ob mir meine wertvolle Lebenszeit dafür zu schade ist oder ich auf Druck dieser Leute gesperrt werde, heißt es nicht, dass meine zutreffende Meinung sich geändert hätte, sondern nur dass ich mich nicht den ganzen Tag mit Bullshit auseinander setzen möchte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Norbert Gundeler“ () aus folgendem Grund: Typo

      Norbert Gundeler schrieb:

      @ GeorgM

      Was bitte soll daran zu genießen sein, wenn ein Fach-Forum, in dem Leute mit Geld dieses als Trader vermehren wollen, von Träumern der "Nähe zum großen Geld" usurpiert wird, die weder Geld haben, noch dieses vermehren können, dafür aber in einem fort phantastische Märchen von sich lassen und dabei noch Leute mit nachgewiesener Ahnung völlig haltlos anpöbeln.

      Den Vogel schoss ST ab, als er mit dem Ton absoluter Überzeugung mitteilte, er würde niemals in seinem Leben Tabs und Spaces vermischen, obwohl ich gerade das vorher angemahnt hatte - und ja wohl nicht ohne Grund.

      Statt ganz fix selbstkritisch in sich zu gehen, begann das Ausstoßen von Geifer-Sudel. Als ich dann ein dafür unter selbst nur mäßig Kompetenten allseits bekanntesfachlich richtiges Tool einsetzte, welches er als nach seiner Meinung so famoser Administrator und IT-Experte, der mit seinen "Talenten" nur von der Branche verkannt wurde, und darum seiner (glücklicherweise völlig unmaßgeblichen) Ansicht nach bösartig bei der Job-Vergabe gemieden wurde, wurde weiter gegeifert und statt jetzt endgültig seine Hausaufgaben zu machen und die dazu erforderlichen Skills zu erlernen, der kompetente Anwender der Tools beleidigt.

      Solche Leute haben in Foren nichts zu suchen, da sie nichts Substantielles und schon gar nichts Konstruktives mitzuteilen haben, insbesondere wenn sie es sogar geschafft haben ihr eigenes Forum durch diverse soziale Fehltritte - ganz ohne meine Beteiligung - zu zerstören.

      Da dieses fortgesetzte Fehl-Verhalten hier aber nicht nur toleriert wird, sondern sogar Beiträgen mit echter Substanz und nachvollziehbarer Methodik vorgezogen wird, hat die Community (oder zumindest die lautesten Pöbler aus dieser) genügend über das von ihr gewünschte "Niveau" gesagt. Da kann noch so viele gegeifert werden und behauptet werden, alle Beiträge, inklusive der abstrusest substanzlosesten, seien gleichberechtigt, was in Verkennung des Unwertes puren Blödsinns dessen Propagandisten auch noch wirklich glauben mögen - Qualitäts-Artikel mit nützlichen Inhalt können eben nur Leute liefern, die 1) theoretisch wissen wovon sie reden, 2) genug echte praktische Erfahrung darin haben und 3) das auch sprachlich korrekt darlegen können.

      Mir bereitet es einfach nur weniger Mühe, hier künftig keine Fach-Artikel mehr zu schreiben. Die dümmlichen Beleidigungen produktiver Autoren durch Leute, die nichts auf die Reihe bekommen, haben doch direkt danach gerufen, derzeit nicht zum ersten Mal. Insofern habe ich nichts entschieden, sondern die "Community", die Pöbeleien hofiert.

      Im Übrigen stehen noch alle expliziten Entschuldigungen der Pöbler aus.


      Den Beitrag habe ich mal Gemeldet, NG es ist eine Frechheit was du hier in einer völlig überzogenen Form (inklusive Handfester Lügen in vielen Bereichen) hier hin Schreibst und dafür am ende noch eine Entschuldigung forderst irre große Klasse. Aber ich werde dir wie gesagt den gefallen nicht mehr tun mich mit dir hier in einer unpassenden Art und Weise auf kosten anderer User zu Streiten und verlasse mich in diesem Falle auf die Administration. Du stellst dich selber in die Ecke dies ist schade.

      Es folgt nun ein Inhaltlicher Wertvoller Gewinnbringender Beitrag der den Leuten hier einen Wert liefert den ich von jemand anderen erwartet hätte.

      Geld wird im Dax ziemlich sicher über Nacht Verdient!!!!!! Gemeint sind damit die Parkett Zeiten. Die Wochentage jeweils einzeln zu betrachten, bringt alleine schon ein System zu Stande das bereits Gewinne bringt, das User hier mit kleinem Risko schon gewinnbringend einsetzten könnten. Man kann / muss diese Vorgehen natürlich weiter verfeinern :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Systemtrader“ ()

      Es gibt Menschen, die fortwährend und ununterbrochen darauf hinweisen, wie
      wertvoll Ihre Beiträge doch sind. Und da ich aktuell stark verschnupft bin, surfe ich ein wenig durch die alten Beiträge und finde nun wirklich so gut wie keine Beiträge, die dieser Selbsteinschätzung dann auch nur annähernd entsprechen. Alles ist schlecht. Der Code aller Programmierer ist schlecht, Indikatoren sind schlecht, Fibos sind sowieso nix wert....die trader kommen laut deren Annahmen alle aus der Sozialhilfeecke...diese Member sind auch skrupellos genug, Ihre eigenen Dienstleistungen anzubieten - sogar ein Stundensatz bis zu 250,-/Euro wurde schon genannt.... Die Grundrechenarten werden ebendfalls nicht beherrscht - es gibt tatsächlich Member, die Michael laut deren Aussage sogar mehrere zehntausend Euro geschenkt haben - bei 12ct/Zeile, wohlgemerkt. Und während es hier einige Bordmember gibt, die sich bemühen, etwas von Ihren Ideen preiszugeben, werden die dann von den haushochüberlegenen und perfekten Tradern nur als geldgeile Zocker hingestellt <X Wie armselig ist das denn alles?

      Never argue with an idiot. They drag you down to their level and then beat you with experience.
      Kom*mu*ni*ka*ti*on Substantiv[die] u.a.: die Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RobotTrader“ ()

      Norbert Gundeler schrieb:


      Ich kann dieses Gesudel nur mit tiefem Abscheu konstatieren und werde bis zu einer öffentlich dargelegten Entschuldigung all dieser unsachlichen "Autoren" oder ihrem Ausscheiden aus dem Forum hier keine weiteren Top-Qualitäts-Artikel zu Trading-Fach-Themen mehr schreiben. Da ich die Dinge, über die ich schreibe, nicht nur fachlich bestens beherrsche, sondern sie auch implementieren und didaktisch sinnvoll beschreiben kann, habe ich davon sicher keinen Schaden.




      Wer den Schaden hat, sollte jetzt klar sein.
      Ein armer Tropf, wer derartige Selbstbeweihräucherungen benötigt.

      Was bitte soll hier genossen werden?

      @ GeorgM

      Was bitte soll daran zu genießen sein, wenn ein Fach-Forum, in dem Leute mit Geld dieses als Trader vermehren wollen, von Träumern der "Nähe zum großen Geld" usurpiert wird, die weder Geld haben, noch dieses vermehren können, dafür aber in einem fort phantastische Märchen von sich lassen und dabei noch Leute mit nachgewiesener Ahnung völlig haltlos anpöbeln.

      Den Vogel schoss ST ab, als er mit dem Ton absoluter Überzeugung mitteilte, er würde niemals in seinem Leben Tabs und Spaces vermischen, obwohl ich gerade das vorher angemahnt hatte - und ja wohl nicht ohne Grund.

      Statt ganz fix selbstkritisch in sich zu gehen, begann das Ausstoßen von Geifer-Sudel. Als ich dann ein dafür unter selbst nur mäßig Kompetenten allseits bekanntesfachlich richtiges Tool einsetzte, welches er als nach seiner Meinung so famoser Administrator und IT-Experte, der mit seinen "Talenten" nur von der Branche verkannt wurde, und darum seiner (glücklicherweise völlig unmaßgeblichen) Ansicht nach bösartig bei der Job-Vergabe gemieden wurde, wurde weiter gegeifert und statt jetzt endgültig seine Hausaufgaben zu machen und die dazu erforderlichen Skills zu erlernen, der kompetente Anwender der Tools beleidigt.

      Solche Leute haben in Foren nichts zu suchen, da sie nichts Substantielles und schon gar nichts Konstruktives mitzuteilen haben, insbesondere wenn sie es sogar geschafft haben ihr eigenes Forum durch diverse soziale Fehltritte - ganz ohne meine Beteiligung - zu zerstören.

      Da dieses fortgesetzte Fehl-Verhalten hier aber nicht nur toleriert wird, sondern sogar Beiträgen mit echter Substanz und nachvollziehbarer Methodik vorgezogen wird, hat die Community (oder zumindest die lautesten Pöbler aus dieser) genügend über das von ihr gewünschte "Niveau" gesagt. Da kann noch so viele gegeifert werden und behauptet werden, alle Beiträge, inklusive der abstrusest substanzlosesten, seien gleichberechtigt, was in Verkennung des Unwertes puren Blödsinns dessen Propagandisten auch noch wirklich glauben mögen - Qualitäts-Artikel mit nützlichen Inhalt können eben nur Leute liefern, die 1) theoretisch wissen wovon sie reden, 2) genug echte praktische Erfahrung darin haben und 3) das auch sprachlich korrekt darlegen können.

      Mir bereitet es einfach nur weniger Mühe, hier künftig keine Fach-Artikel mehr zu schreiben. Die dümmlichen Beleidigungen produktiver Autoren durch Leute, die nichts auf die Reihe bekommen, haben doch direkt danach gerufen, derzeit nicht zum ersten Mal. Insofern habe ich nichts entschieden, sondern die "Community", die Pöbeleien hofiert.

      Im Übrigen stehen noch alle expliziten Entschuldigungen der Pöbler aus.

      Norbert Gundeler schrieb:

      Ein langjähriger sehr aggressiver Negativ-Stalker konnte es nicht lassen, mir wieder einmal per Email-Adresse nachzustellen und seine irrelevanten Einlassungen von sich zu geben.

      Eine seiner irrelevanten Einlassungen faselt was von der Notwendigkeit elitärer Foren. Dazu wäre zu antworten, dass es viel besser wäre weit unterdurchschnittlich befähigte, nur schludernde Pöbler aus ganz normalen Foren auszuschließen.

      Eine weitere irrelevante Einlassung - ganz Unterschicht-gefallsüchtig für seinesgleichen - bezog sich auf Wege unfähigem Publikum zu gefallen. Bei fachlich einwandfreier Arbeit geht es aber nicht um Gefallsucht sondern um validierbare Wahrheiten über Aussagen mit wohldefinierten Begriffen in konsistenten Theorien, die auch in der praktischen Anwendung bestehen.

      Abgeschlossen wurde der Hartz-IV-Negativ-Stalk mit einer für dieses "soziale" "Level" typischen Verallgemeinerung der eigenen Unfähigkeit zu gesellschaftlich nützlicher Arbeit, dass alle Menschen so niedrige Motive haben müssten wie Arbeitsunwillige. Im Gegensatz zu mehreren verhärtet Arbeitsunwilligen, die es auch in diesem Forum nicht nur einmal gibt, habe ich sehr interessante Mandate bei Organisationen mit Einfluss und Geld, die meine Ratschläge und gut überlegten Konzeptionen sehr schätzen und mich darum seit über 25 Jahren immer wieder gerne als Berater für komplexe Aufgaben heran holen.

      Hätte der Negativ-Stalker genug Verstand und den Willen in seinem Leben ernsthaft etwas zu bewegen, so hätte er mich bitten können, ihm eine individuelle Gratis-Lehrstunde zu geben. Die hätte sogar persönlich erfolgen können, da ich derzeit in seiner Stadt vor Ort bin. Aber hoch-ätzendes Sudeln ist eben leichter als vernünftiges Arbeiten - welches die verhärtet Arbeitsunwilligen als wichtigstes Zeichen ihrer gestörten sozialen Einordnung ja schon vor langer Zeit eingestellt haben.


      So wird das nichts Lieber NG ;) Du bleibst deinem Muster Treu, und damit musst du dann auch Leben hin und wider auf Widerstand zu stossen. Ansonsten wünsche ich dir natürlich einen schönen Abend.

      Schlimm, wie Sozial-Neid unfähige Leute immer weiter zerfrisst

      Ein langjähriger sehr aggressiver Negativ-Stalker konnte es nicht lassen, mir wieder einmal per Email-Adresse nachzustellen und seine irrelevanten Einlassungen von sich zu geben.

      Eine seiner irrelevanten Einlassungen faselt was von der Notwendigkeit elitärer Foren. Dazu wäre zu antworten, dass es viel besser wäre weit unterdurchschnittlich befähigte, nur schludernde Pöbler aus ganz normalen Foren auszuschließen.

      Eine weitere irrelevante Einlassung - ganz Unterschicht-gefallsüchtig für seinesgleichen - bezog sich auf Wege unfähigem Publikum zu gefallen. Bei fachlich einwandfreier Arbeit geht es aber nicht um Gefallsucht sondern um validierbare Wahrheiten über Aussagen mit wohldefinierten Begriffen in konsistenten Theorien, die auch in der praktischen Anwendung bestehen.

      Abgeschlossen wurde der Hartz-IV-Negativ-Stalk mit einer für dieses "soziale" "Level" typischen Verallgemeinerung der eigenen Unfähigkeit zu gesellschaftlich nützlicher Arbeit, dass alle Menschen so niedrige Motive haben müssten wie Arbeitsunwillige. Im Gegensatz zu mehreren verhärtet Arbeitsunwilligen, die es auch in diesem Forum nicht nur einmal gibt, habe ich sehr interessante Mandate bei Organisationen mit Einfluss und Geld, die meine Ratschläge und gut überlegten Konzeptionen sehr schätzen und mich darum seit über 25 Jahren immer wieder gerne als Berater für komplexe Aufgaben heran holen.

      Hätte der Negativ-Stalker genug Verstand und den Willen in seinem Leben ernsthaft etwas zu bewegen, so hätte er mich bitten können, ihm eine individuelle Gratis-Lehrstunde zu geben. Die hätte sogar persönlich erfolgen können, da ich derzeit in seiner Stadt vor Ort bin. Aber hoch-ätzendes Sudeln ist eben leichter als vernünftiges Arbeiten - welches die verhärtet Arbeitsunwilligen als wichtigstes Zeichen ihrer gestörten sozialen Einordnung ja schon vor langer Zeit eingestellt haben.

      Warum stehen Leute sozial unten?

      Weil sie weder die elementaren Funktions-Prinzipien der Welt verstehen noch in irgendeinem Fachgebiet brauchbaren Output zustande bringen. Natürlich sind diese Leute ausschließlich auf die Zuerkennung von Qualifikationen durch Dritte angewiesen, da sie gar keine Maßstäbe hätten, eine solche Qualifikation zu messen. Da ihre geringe Qualifikation auch nur durch die langwierige Ausführung einfacher Routine-Tätigkeiten aufzeigbar ist, erscheint es ihnen zusammen mit ihrer Sozialisation meist aus ebenso benachteiligten Verhältnisssen so, als ob man sich ein Urteil "verdienen" müsse.

      Übrigens sind ihre Qualifikationen so gering, dass sie sich ohnehin nur graduell von Null unterscheiden und daher im großen Welt-Zusammenhang nur dahin gehend Bedeutung haben, ob sie für eine niedrig qualifizierte Tätigkeit in Betracht kommen oder nicht einmal für diese, um dann z. B. als Sozial-Transfer-Empfänger von der Allgemeinheit gerade noch, wenn auch völlig unverdient, geduldet zu werden. Mit nur einem Minimum an Anstand würde solche Leute übrigens den Steuerzahlern - zu denen auch ich gehöre - höchsten Respekt entgegen bringen. Wegen ihrer Defizite auf ganzer Linie wollen sie aber die Leute, auf deren Kosten sie leistungslos leben, auch noch auf ihr niederes Level herab ziehen.

      Jeder Unternehmer oder Vertriebler weiß aber, dass man bereits vor Abschluss der Verträge so gut überzeugen muss, um überhaupt ins Geschäft zu kommen und eine Erbringung einer Leistung auf dem state-of-start eine Selbstverständlichkeit ist, weil ansonsten teure Nachbesserungen oder gar erheblicher Schadenersatz droht, der um mehrere Größenordnungen über den ursprünglichen Leistungs-Preis hinaus gehen kann.

      Leute, die selber nur Schludereien kennen und genau darum keinen Job in ihrer Wunsch-Branche bekommen, weil jeder qualifizierte Personaler das sogar ohne Hinzuziehung von Fachleuten erkennt, suchen in ihrer Not, gesellschaftlich völlig abgehängt zu sein, nach einem Weg, sich zu profilieren - und kommen dabei ihrem eigenen niedrigem Level entsprechend auf das Einfältigste, was es gibt, anerkannte Top-Fachleute herabzuwürdigen. Selbstverständlich sagen sie damit NICHTS Informatives über Andere, bestätigen aber immer erneut ihre eigenen eklatanten Defizite. Ihren eigenen mangelnden fachlichen und sozialen Fähigkeiten geschuldet, merken sie das nicht einmal.

      Hätten solche Leute ausreichend Verstand, würden sie statt in einem fort zu sudeln, genau zuhören, wenn kompetente Leute zu nahezu 100 % zutreffende Lehrstunden erteilen und die dort erlernten Erkenntnisse durch eigene intensive Studien- und Übungs-Arbeiten vertiefen. Am Ende könnten sie dann auch einschätzen, wie viele Jahre an harter Arbeit sie von den Top-Leuten schon immer getrennt haben.

      Top-Leute haben mit solchen Leuten nahezu nichts gemeinsam, außer, dass sie durch die Wechselfälle des Lebens an irgendeinem Ort mal aufeinander getroffen sind.

      In England gibt es zu den nahezu unendlich tiefen Gräben zwischen den sozialen Schichten eine Anekdote: Irgendein Typ hatte mal mit einer jungen Lady geschlafen (weil beim Sex offenbar auch bei Ladies nicht immer die Ratio und die Etikette die Oberhand behalten). Später trafen die beiden sich wieder und der Typ dachte, dass er mal locker mit der Lady plaudern könne. Ihre sehr kühle Antwort war, dass sie sich nicht daran erinnern könne. dass die beiden einmal vorgestellt worden waren, wobei sie nicht meinte, den Sex-Kontakt leugnen zu wollen, sondern dass selbst eine Intimität den Graben zwischen unterschiedlicher Sozialisation von Unter- und Oberschicht nicht überbrücken könne. Einander vorgestellt wird man nur innerhalb eines passenden sozialen Kontextes und in dem trifft die Unterschicht ausschließlich als sich anbietender Arbeitnehmer oder Angestellter eines Dienstleisters auf die Oberschicht.
      @NG

      Deine Art dich als besonders wichtig hinzustellen, und vor allem diesen ewigen Eigenlobpreisung finde ich unpassend. Ich habe mal gelernt das man sich anerkennung verdienen muss, du forderst ihn fast! Diese Einstellung würde ich für die Zukunft vielleicht hinterfragen, dieses wird sonst immer wider zu Verstimmungen führen.

      Deine Beleidigungen durch die Blume lass ich mal unkommentiert ;)